<

Bad Reichenhall

Deutschland

PRESSE-INFO
Bad Reichenhall

24. März 2022
Bad Reichenhall

Interreg-Projekt MOFU – Mobility for Future: Kostenlose Velocity Tour von Bad Reichenhall nach Zell am See

Grenzüberschreitend E-Biken

Wie sieht die Mobilität der Zukunft aus? Was ist eine Kilowattstunde? Und wo ist die Veränderung von Flora und Fauna im Zuge des Klimawandels besonders sichtbar? Auf der kostenlosen, geführten E-Bike-Tour von Bad Reichenhall bis Zell am See erfahren Interessierte jede Menge über den Umstieg auf ressourcenschonende Verkehrsmittel, die Auswirkungen der Gletscherschmelze oder die ständig wechselnden Pegelstände der Saalach. 75 Kilometer begleiten die Teilnehmer nicht nur den Gebirgsfluss, sondern lernen auch zwei ganz unterschiedliche Regionen aus der Sattel-Perspektive kennen: Vom Startpunkt in der oberbayerischen Kurstadt verläuft die Route durchs Berchtesgadener Land über die deutsch-österreichische Grenze und entlang des wild-rauschenden Gewässers bis zu den 3.000ern am Rande des Nationalparks Hohe Tauern. Dabei bewältigen Sportliche in rund fünf Stunden gut 300 Höhenmeter. Vom Ziel werden sie bequem und gratis per E-Bus zurück zum Ausgangspunkt gebracht. Die erste Velocity Tour startet am 14. April 2022 um 10 Uhr vom Bad Reichenhaller Rathausplatz (Rückkehr gegen 17 Uhr), weitere Termine und Bike-Verleihpartner unter www.bad-reichenhall.de, mofu-interreg.org/velo-city-tour
Foto (download): Mit Shuttle dauert die Velocity Tour von Bad Reichenhall nach Zell am See und retour sieben Stunden, fünf davon verbringen Teilnehmer auf dem E-Bike
Bildnachweis: bergfotografen.com

MOFU. Das Interreg-Projekt „Mobility for Future“ bewegt Bad Reichenhall/Oberbayern und Zell am See/Salzburger Land gleichermaßen. Mit dem grenzüberschreitenden touristischen E-Bike-Angebot von Deutschland nach Österreich wird es auch für Urlauber erlebbar. Passend zum Nachhaltigkeitsansatz der „Alpine Pearl“ im Berchtesgadener Land bringt die kostenlose, geführte „Velocity Tour 2022“ E-Bikern nicht nur die beiden Nachbarregionen näher, sondern auch Themen wie die Zukunft des Klimas oder die Wahl unserer Mobilität in Alltag und Freizeit. So sollen im Rahmen einer gemeinsamen sportlichen Aktivität zukünftige Lösungsansätze erarbeitet und diskutiert werden. Insgesamt stehen fünf Termine ab Bad Reichenhall von 14. April bis 23. Juni (nur bei gutem Wetter) zur Wahl. Die maximale Teilnehmerzahl liegt bei zehn Personen, das Mindestalter bei 16 Jahren. Anmeldung erforderlich unter www.mofu-interreg.org
Foto (download): Das grenzüberschreitende Interreg-Projekt „Mobility for Future“ zwischen der „Alpine Pearl“ Bad Reichenhall/Deutschland und Zell am See/Österreich will für sanfte Fortbewegungs-Alternativen sensibilisieren. Bildnachweis: bergfotografen.com

Pressekontakt


Jessica Thalhammer

+49 8807 21490-15
jessica.thalhammer@hermann-meier.de

Natalie Schneider

+49 8807 21490-17
natalie.schneider@hermann-meier.de

AHM Kommunikation

Lachener Straße 4
D-86911 Diessen am Ammersee
+49 8807 21490-0
info@hermann-meier.de
www.hermann-meier.de