<

Hochfügen

Skiliftgesellschaft in Tirol/Österreich

PRESSE-INFO
Hochfügen

16. November 2021
Hochfügen

Wintersaison 2021/22 im Skigebiet Hochfügen, Zillertal

CAT-Skiing, Freeriden und Guten-Morgen-Gondel

Der Schnee kam schon im Oktober, die ersten Lifte sind bereits seit Anfang November geöffnet. Ab 4. Dezember 2021 bringen alle 36 Anlagen des Tiroler Skigebiets Hochfügen Wintersportler wieder hinauf Richtung Pfaffenbühel und Marchkopf. Der Ski-in-/Ski-out-Ort am Eingang des österreichischen Zillertals gilt dank seiner Lage zwischen 1.450 und 2.500 Metern nicht nur als besonders schneesicher. Im Verbund mit dem Skigebiet Hochzillertal bietet sich Skifahrern und Snowboardern ein abwechslungsreiches Areal mit 93 Kilometern bestens präparierten Pisten, Snowparks und zahlreichen Varianten im freien Gelände. Kanada-Feeling erwartet Tiefschneefans in den frühen Morgenstunden beim CAT-Skiing, Skifahrerinnen erkunden beim „Ladies only Weekend“ das Backcountry ganz unter sich. www.hochfuegenski.com
Foto (download): Neues Angebot für Early Birds – im Zillertaler Skigebiet Hochfügen/Österreich carven Wintersportler dank der „Guten Morgen Gondel“ mittwochs der aufgehenden Sonne entgegen
Bildnachweis: Skiliftgesellschaft Hochfügen

Winter-Highlights 2021/22

NEU: „Guten Morgen Gondel“
Auf frischen Spuren der Sonne entgegen – Frühaufsteher erleben ab 12. Januar 2022 immer mittwochs in Hochfügen/Tirol einen besonderen Start in den (Ski-)Tag. Denn im Zillertaler Skigebiet können Wintersportler dank der neuen „Guten Morgen Gondel“ bereits vor Liftstart die ersten Schwünge auf über 2.300 Metern ziehen. Dort haben Gruppen von vier bis maximal acht Personen (Kapazitäten können sich aufgrund aktueller Entwicklungen ändern) die frisch präparierte, mehr als drei Kilometer lange Piste ganz für sich, ebenso wie die ersten Sonnenstrahlen über den Berggipfeln. Das Ticket (buchbar ab Dezember 2021) beinhaltet die einmalige Auffahrt inkl. „First Line“ und kostet 30 €/Pers., Kinder zahlen 15 € (Skipass nicht enthalten).

Freeride Weekend: Ladies only
Hänge voller Powder und kurze Hikes – zwei Tage lang entdecken Freeriderinnen das Backcountry-Eldorado von Hochfügen im Zillertal. Dabei sind die weiblichen Wintersportfans ganz unter sich. Beim Ladies only Weekend sind sie bereits früh am Morgen mit ihren Guides unterwegs. Diese verraten nicht nur die besten Spots im Tiroler Tiefschnee-Idyll, sondern stimmen die Touren ganz auf die Wünsche und das Können der Kleingruppe (bis maximal sechs Personen) ab. Das Angebot richtet sich damit gleichermaßen an Anfänger, Fortgeschrittene und Profis. 2 Tage inkl. Skipass, 2 vierstündige Guidings und 2 Übernachtungen mit Frühstück in der Panorama Lodge kosten ab 532 €/Pers. Freerideski können gegen Aufpreis vor Ort ausgeliehen werden, eine LVS-Ausrüstung wird gratis zur Verfügung gestellt. Termine (Freitag bis Sonntag) auf Anfrage.

CAT-Skiing: Mit dem „SnowShuttle“ bergauf
In den frühen Morgenstunden, noch ehe die ersten Lifte starten, fahren Powder-Fans mit dem SnowShuttle, einem Pistenbully mit vorgebauter Sessellift-Kabine, auf über 2.300 Meter in Richtung Pfaffenbühel-Gipfel im Hochfügener Skigebiet. Nach einem Rundumblick auf die Tiroler Gipfelwelt steht dem Erlebnis der begehrten „First Line“ im frischen Pulverschnee nichts mehr im Wege. Das Angebot gilt für Gruppen bis maximal 6 Personen, sicheres Befahren schwarzer Pisten und Erfahrung im freien Gelände sind Voraussetzung. Die Kosten pro Gruppe belaufen sich auf 250 €. Auf Wunsch kann eine geführte Tour zum Berggipfel (Kosten etwa 140 €/2 Std.) dazu gebucht werden. Termine auf Anfrage.

Skifriends powered by Dynastar: Am Wochenende ins Gelände
Ab Samstag, 8. Januar 2022 können Gäste mit Hochfügener Experten das Backcountry des Tiroler Skigebiets erkunden – und zwar kostenlos. Möglich machen das die Skifriends powered by Dynastar. Sie gehen an elf Wochenenden mit maximal sechs Freeridern ins Gelände. Treffpunkt ist jeweils um 9.30 und 13 Uhr am Freeride Info Point Hochfügen in der Talstation 8er-Jet. Die Guides sind an ihrer Kleidung zu erkennen. Eine Voranmeldung ist nicht notwendig, dafür wird Pünktlichkeit belohnt: Wer zuerst kommt, mahlt zuerst. Tipp: Für Freeride-Novizen haben die Zillertaler eine Starter-Freeride-Area auf der Holzalm-Seite von Hochfügen eingerichtet. Dank mäßiger Hanglage bietet sie ideale Voraussetzungen für die erste Abfahrt im Tiefschnee.

LVS Trainingssuchfeld: Mit Sicherheit powdern   
Im ungesicherten Gebiet lauert stets die Gefahr eines Lawinenabgangs und so gilt es für Freerider, den Ernstfall zu trainieren. Damit wichtige Abläufe auch in Stresssituationen sitzen, perfektionieren Hochfügen-Gäste ihre Fähigkeiten kostenlos bei der Verschütteten-Suche auf dem 900 Quadratmeter großen LVS-Trainingssuchfeld powered by bca im Tiroler Skigebiet. Das Gelände an der Bergstation  der 8er-Alm ist während der Betriebszeiten der Liftanlagen täglich geöffnet, Suchmaterial kann ausgeliehen werden. Zusätzlich bietet Hochfügen im Zillertal intensive mehrtägige Schulungen sowie eintägige Lawinenprogramme an.

Weitere Auskünfte für die Medien
Skiliftgesellschaft Hochfügen GmbH
Viktoria Gruber, Leitung Marketing und Kommunikation    v.gruber@hochfuegenski.com 
Sennereistraße 1    A-6263 Fügen    Fon +43 5288 62319    www.hochfuegenski.com 

Über die Skiliftgesellschaft Hochfügen GmbH. Zwischen 1.450 und 2.500 Metern am Eingang des Zillertals gelegen, gilt das Tiroler Skigebiet Hochfügen als besonders schneesicher. Der gleichnamige Tourismusort (1.474 Meter) ist über eine Panoramastraße durch den Finsinggrund von Fügen aus in etwa 20 Minuten erreichbar. Der österreichische Ski-in-/Ski-out-Ort, Teil der Gemeinde Fügenberg, entstand zusammen mit dem Skigebiet ab Anfang der 1960er-Jahre. Heute zieht er Wintersportler sowie Wanderer und Mountainbiker gleichermaßen an. Das Skigebiet bildet mit Hochzillertal seit Jahren eine gemeinsame Arena mit insgesamt 93 Pistenkilometern, in Hochfügen selbst carven Wintersportler über 41 Kilometer bestens präparierte Abfahrten aller Schwierigkeitsgrade. Großer Beliebtheit erfreut sich Hochfügen auch bei Tiefschneefans: Für sie bieten die Bergbahnen und Skischulen Informations-Veranstaltungen und Kurse für eigenverantwortliches Fahren im freien Gelände an.

Pressekontakt


Gregor Staltmaier

+49 8807 21490-16
gregor.staltmaier@hermann-meier.de

Angelika Hermann-Meier PR

Lachener Straße 4
D-86911 Diessen am Ammersee
+49 8807 21490-0
info@hermann-meier.de
www.hermann-meier.de