<

PRESSE-INFO

7. September 2021

Zehn Wellnessangebote der besonderen Art

Babymoon, Hollywood-Glow & Special Nights

Wenn die Temperaturen sinken und die Tage kürzer werden, steigt das Bedürfnis, sich selbst etwas Gutes zu tun. Wie das persönliche Entspannungsprogramm aussieht, ist ganz individuell: Während sich die einen einer Beauty-Behandlung unterziehen, kommen die anderen am besten in der Natur und umgeben von Tieren zur Ruhe. Wieder andere kuscheln sich mit dem Partner im Luxus-Spa-Hotel ein. Im Folgenden stellen wir zehn ganz unterschiedliche Feelgood-Beispiele aus Bayern, Österreich, Südtirol und Mallorca vor. www.hermann-meier.de

Schenna, Südtirol
Auszeit im Day Spa
Dank seiner sonnigen Lage oberhalb von Meran und der frischen Südtiroler Bergluft könnte man eigentlich ganz Schenna als Open-Air-Spa bezeichnen. Wer den Effekt noch verstärken möchte und in keinem der 50 Schenner Wellness-Resorts wohnt, dem stehen derzeit acht Day Spas im Gemeindegebiet zur Auswahl: Dazu gehören die dreistöckige Luxus-Oase des Hohenwart mit Infinity-Pool auf dem Dach, die über 2.000 Quadratmeter große In- und Outdoor-Lounge im Sonnenparadies oder der Schlosswirt, wo zwischen Saunabesuch und Treatment die Mittagspause im hauseigenen Gourmetrestaurant unterhalb der Mauern von Schloss Schenna lockt. Massagen und Bäder sind teilweise in den Tages-Packages enthalten oder können individuell hinzugebucht werden. Die beiden Kosmetiksalons Hautnah und Glücksschmiede ergänzen das Portfolio um eine weitere Auswahl an Beauty-Behandlungen. www.schenna.com
Foto (download): Viele luxuriöse Hotel-Spas in der Südtiroler Gemeinde Schenna halten Tagesangebote für externe Besucher bereit. Im Sonnenparadies profitieren diese unter anderem von der Sauna und den ganzjährig beheizten In-und-Outdoor-Pools. Bildnachweis: Hotel Sonnenparadies Schenna/Michael Huber

Hotel Jungbrunn, Tannheim/Tirol
Hollywood-Glow dank HydraFacial
Ob Oscar-Preisträger George Clooney oder Sängerin Beyoncé ihr strahlendes Aussehen wirklich nur der in Kalifornien erfundenen HydraFacial-Behandlung zu verdanken haben, ist nicht bewiesen. Dass aber jede Menge Stars auf das nicht-invasive Treatment schwören, weil es für fast jeden Hauttyp geeignet, schmerzfrei ist und sofort wirkt, bleibt unumstritten. Und so verhilft es auch zahlreichen Gästen des Jungbrunn im österreichischen Tannheim zu einem unübersehbaren „Glow“. Hotelchefin Ulrika Gutheinz, früher Model und immer auf der Suche nach neuen, sanften Beauty-Technologien, hat HydraFacial im eigenen 7.900-Quadratmeter-Spa selbst ausprobiert: „Auch wenn sich Regelmäßigkeit stets auszahlt, so hält der Glow-Effekt doch schon nach der ersten Anwendung bis zu sechs Wochen – ganz ohne Skalpell.“ Das einfache Prinzip: Zuerst trägt ein Applikator abgestorbene Hautzellen und Hornschüppchen ab. Im zweiten Schritt wird ein auf den Typ abgestimmtes Fruchtsäure- und Enzympeeling zur Öffnung der Poren aufgetragen. Nach der Tiefenreinigung sorgt ein Serum aus Hyaluron, Antioxidantien und Vitaminen für intensive Feuchtigkeit. Unter Anwendung von kollagenaktivierendem Rotlicht zieht abschließend eine pflegende Maske in die Haut ein. Das 40-minütige HydraFacial Basic kostet im selbst ernannten Tiroler Gutzeitort ab 175 €. Hier geht’s zum Film. www.jungbrunn.at
Foto (download): Der neueste Beauty-Hack des Hotel Jungbrunn ist die HydraFacial-Apparatur, die Gästen des Tiroler Gutzeitorts den gleichen Glow verleihen soll wie so manchem Hollywood-Star. Bildnachweis: The HydraFacial Company

Grupotel Hotels & Resorts, Mallorca
Strand, Spa und Shopping
In aller Ruhe durch Palmas historisches Zentrum zur Kathedrale La Seu bummeln oder am feinsandigen, fast menschenleeren Strand entlangspazieren – wer im Herbst und Winter nach Mallorca reist, erlebt die sonst so quirlige Balearen-Metropole in ruhigem Fahrwasser. Entspannt logieren können Hauptstadt-Urlauber zum Beispiel im Vier-Sterne-Grupotel Playa de Palma Suites & Spa. Auf 1.800 Quadratmetern relaxen sie dort im Wellnessbereich mit Sauna, Whirlpool und beheiztem Innenbecken. Kostenlose Pilates-, Aguagym- und Spinningkurse stehen genauso auf dem Programm wie Hot-Stone-Massagen oder Algenbäder. Wer‘s gern noch ruhiger hat: In Muro an einer der schönsten Playas im Nordosten der Insel liegt das Vier-Sterne-Grupotel Los Príncipes & Spa, wo sogar Ayurveda-Treatments angeboten werden. Preisbeispiel: 3 Nächte in der Juniorsuite inkl. Frühstück kosten ab 230 €/Pers. im Grupotel Playa de Palma Suites & Spa. www.grupotel.com
Foto (download): In der Nebensaison präsentiert sich Mallorca entspannt. Urlauber freuen sich zudem über günstige Preise wie im Grupotel Los Príncipes & Spa. Bildnachweis: Grupotel Hotels & Resorts

Bodenmaiser Hof, Bayerischer Wald
Bademantel statt Umstandskleidung
Sich bewusst auf den eigenen Körper besinnen und auf diese Weise eine emotionale Bindung zum Kind aufbauen: Babymoon ist eine Auszeit mit Stunden voller Ruhe und Entspannung. Sandra Geiger-Pauli, Hotelchefin des Bodenmaiser Hof im Bayerischen Wald, wendet sich mit ihrem Angebot nicht nur an die schwangeren Frauen, sondern auch an die werdenden Eltern als Paar. „Meist ist es der letzte Urlaub, bevor viele Monate mit wenig Schlaf und Zeit füreinander vor ihnen liegen“, weiß die dreifache Mutter. „In unserem 2.000 Quadratmeter großen Wellnessbereich gibt es zahlreiche Kuschelecken, aber auch Anwendungen für zwei wie Der Zauber der Zirben mit Zirbenbad und Massage.“ Speziell auf die Bedürfnisse von Schwangeren abgestimmt sind außerdem Yoga- und Pilates-Kurse sowie geführte Wanderungen, die mit Babybauch gut zu schaffen sind. www.bodenmaiser-hof.de
Foto (download): Es sich noch einmal richtig gut gehen lassen, können werdende Mamas (und Papas) während des Babymoons im Vier-Sterne-Superior-Hotel Bodenmaiser Hof im Bayerischen Wald. Bildnachweis: Bodenmaiser Hof

Hotel LechZeit, Tiroler Lechtal/Österreich
Puristisch und naturnah
„In der LechZeit soll man spüren, was ein gutes Leben ausmacht“, lautet das Credo von Andreas Witting, der das kleine, aber stylische Haus im Dorf Elmen im Tiroler Lechtal mit seiner Frau Bianka im Mai 2018 eröffnet und aktuell um einen Neubau mit Spa-Bereich erweitert hat. Herausgekommen ist ein puristisches Vier-Sterne-Hotel mit viel einheimischem Holz, eingebettet zwischen zwei Bergkämmen. Neben 16 Zimmern und dem LechZeit-Restaurant mit regionaler Küche steht Urlaubern jetzt eine Wellnessoase im oberen Stockwerk zur Verfügung: „In unserem LechSpa können Gäste auf 230 Quadratmetern Dampfbad, Bio-Sauna, Finnische Sauna und Heubad genießen“, so der österreichische Hotelier. Besonders stolz ist Andreas Witting auf seine Dachterrasse, die vom Spa-Bereich erreichbar ist und den Blick auf die umliegenden Alpen freigibt: „Wir haben dort einen Barfußpfad errichtet. Näher an der Natur kann man kaum sein.“ 1 Übernachtung kostet inkl. Frühstück im DZ ab 73 €/Pers. www.lechzeit.com, www.lechtal.at
Foto (download): Einen neuen Spa-Bereich mit Barfußpfad auf der Dachterrasse erwartet Gäste des Vier-Sterne-Hotels LechZeit in der Gemeinde Elmen im Tiroler Lechtal. Bildnachweis: Hotel LechZeit

Therme Meran, Südtirol
Nachts in Südtirols Signature Spa
In eine Relax-Oase im Flammenschein verwandelt sich die Therme Meran von Oktober 2021 bis Februar 2022 jeweils einmal pro Monat. Im Rahmen der Special Nights bleibt Südtirols Signature Spa bis Mitternacht geöffnet. Hunderte von Kerzen erleuchten dann die von Stararchitekt Matteo Thun entworfene Badehalle mit ihren 15 unterschiedlichen Becken, Saunen und Relax-Areas samt Fire Places. Die Motti im frisch renovierten, 2.200 Quadratmeter großen Saunabereich reichen von „Rund um den Hopfen“ über „Törggelen“ bis hin zu „Eisblumen“ mit verschiedenen Aufgüssen und Aktionen. Auf Wunsch kann das Candle Light Dinner im schicken Bistro der Therme Meran dazugebucht werden. Das einfache, fünfstündige Ticket kostet 19 €, mit zusätzlichem Zugang zu den Saunen inkl. Menü sind es 39 €. Tipp für Romantiker: Wer das Spiel aus Feuer und Wasser von oben genießen und lieber für sich sein will, der bucht eine der vier exklusiven Pool Suites, die uneinsehbar über der Badehalle schweben (ab 169 € inkl. Eintritt, Menü und zahlreichen Extras). www.termemerano.it
Foto (download): Im Winter öffnet die Therme Meran einmal pro Monat auch nachts ihre Pforten für Besucher – dann leuchtet Südtirols Signature Spa bis Mitternacht im Kerzenschein. Bildnachweis: Therme Meran/Alfred Tschager

Bad Reichenhall, Oberbayern
Reine Männersache
Dass es für Vitalität, Zufriedenheit und Leistungsfähigkeit im Job mehr braucht als einmal pro Woche joggen zu gehen, wissen mittlerweile auch hartnäckigste männliche Wellness-Verweigerer. Für sie hat Bad Reichenhall in Oberbayern ein ganzheitliches Aktiv- und Erholungsprogramm aufgelegt. Unterschieden wird zwischen neun verschiedenen Typen, alle der frei kombinierbaren Angebote gehen auf individuelle Bedürfnisse ein. Die Auswahl reicht von Personal Training, Yoga und Maniküre bis hin zu Ernährungs- und Stilberatung. Fürs Wohlbefinden sorgen Laist-Massagen aus Tonmineralien oder der Salzabrieb in der Saunalandschaft der RupertusTherme. Wer mag, unterzieht sich gar einem Gesundheits-Check und rückt Kreuzschmerzen oder Allergien zu Leibe. Sogar gegen den wissenschaftlich belegten „Männerschnupfen“ ist in der Salinenstadt ein Kraut gewachsen: Latschenkiefer-Bäder, Moor-Packungen und Inhalationen mit der für den Kurort berühmten AlpenSole verleihen Abwehrkräften den nötigen Kick. Obendrein gibt‘s Kochkurse, Bier-Tastings, Personal Shopping oder einen Gleitschirmflug. Die maßgeschneiderte Gratis-Beratung vor und während des Aufenthalts übernehmen Bad Reichenhalls geschulte Gesundheits-Concierges. www.bad-reichenhall.de
Foto (download): In Bad Reichenhall/Oberbayern dreht sich im Rahmen von „Reine Männersache“ alles um SEIN persönliches Wohlbefinden. Bildnachweis: Berchtesgadener Land Tourismus

harry’s home Bischofshofen, Österreich
Saunieren mit Schanzen-Blick
harry’s home kann auch Wellness! Mit dem ersten Spa-Bereich der österreichischen Hotelkette lockt das neueste Haus in Bischofshofen auch Erholungsuchende in die Kleinstadt südlich von Salzburg. Mit Kräutersauna, Finnischer Sauna sowie Infrarot-Kabine, Duschen und Ruhebereich samt Liegen haben Gäste und Einheimische von 17 bis 22 Uhr Zugang zum harry’s-home-Wellnessbereich. Besonderes Highlight: Der Spa befindet sich im 7. Stock des Hotels und bietet Besuchern auf der Terrasse beste Aussicht auf die Paul-Außerleitner-Schanze, Wahrzeichen der Stadt Bischofshofen. Das gleiche Panorama gibt’s übrigens aus der Kräutersauna. Dort können Skisprung-Fans sogar das Finale der alljährlichen Vierschanzentournee beobachten. Hausgäste ab 16 Jahren zahlen für die Nutzung 6 €/Tag, für Kinder ab 12 Jahren sind es 4 €. www.harrys-home.com/bischofshofen
Foto (download): Von der Kräutersauna des harry’s home Bischofshofen/Österreich schauen Ruhesuchende auf die Skisprungschanze der Stadt. Bildnachweis: harry’s home hotels & apartments/Daniel Zangerl

„Roter Hahn“-Höfe, Südtirol
Bäuerlicher Alpin-Spa
Im Heu schwitzen, in Milch baden oder gewickelt in weiche Schafwolle entspannen: So sieht Spa-Erlebnis auf den derzeit drei zertifizierten Vitalhöfen der Südtiroler Marke „Roter Hahn“ aus. Bei den Wohlfühlbehandlungen legt in der Regel die fachlich geschulte Bäuerin selbst Hand an. Neben der Fähigkeit, ihre jahrhundertealten Hausmittel richtig anzuwenden, vermitteln die Gastgeber ihr Wissen auch gern weiter – sei‘s beim Gesundheits-Workshop oder im Rahmen eines Kochkurses. Alle nachhaltigen Stoffe für die alpinen Treatments stammen aus eigener Produktion oder der näheren Umgebung und wurden im Einklang mit der Natur hergestellt. Die Unterkünfte müssen zudem über diverse Ausstattungsmerkmale verfügen wie Sauna, Dampfbad, Schwimmbecken, Fitnessgeräte sowie Gratis-Verleih-Fahrräder. Tipp: Dank praktischer Websiten-Filterfunktion finden Interessierte auch über die drei zertifizierten Vital-Bauernhöfe hinaus bäuerliche Mitgliedsbetriebe von „Roter Hahn“ mit Heubad, Kneipp-Angebot oder Badeteich. www.roterhahn.it
Foto (download): Beim Wollbad auf einem der „Roter Hahn“-Vitalhöfe in Südtirol kommt die gereinigte Schur von den eigenen Schafen zum Einsatz. Bildnachweis: „Roter Hahn“/Frieder Blickle

Kleebauer Hof Retreat Center, Oberösterreich
Wellness für die Seele
Tiefe Verbundenheit mit Pferden erleben und die eigene innere Balance mit Yoga entdecken: Wer sich seelisch eine Pause genehmigen möchte, ist im Kleebauer Hof Retreat Center an der richtigen Adresse. Das veranstaltereigene Haus des österreichischen Reiseveranstalters Indigourlaub bietet mit Yoga und Horsemanship ein Themenprogramm, das die Teilnehmer mal ganz anders zur Ruhe kommen lässt. In mehreren Einheiten vermittelt Kursleiterin Elisabeth, worauf es bei der natürlichen Kommunikation mit Pferden ankommt und wie sich Vertrauen und Respekt zu ihnen erarbeiten lassen. So bauen Indigourlauber mittels Nähe und Verbundenheit eine zunehmend harmonische Beziehung zu den intelligenten Tieren auf. Abgerundet werden die Auszeittage durch aktivierende und zugleich entspannende Yoga-Einheiten morgens wie abends. 3 Nächte „Yoga und Horsemanship“ im Kleebauer Hof gibt’s ab 590 €/Pers. www.indigourlaub.com
Foto (download): Harmonisches Miteinander – im Kleebauer Hof Retreat Center/Oberösterreich des Reiseveranstalters Indigourlaub erfahren Gäste durch den Kontakt mit Pferden eine ganz besondere Form der Entspannung. Bildnachweis: Indigourlaub

Pressekontakt


Jessica Harazim

+49 8807 21490-15
jessica.harazim@hermann-meier.de

Tom Carlos Kupfer

+49 8807 21490-14
tc.kupfer@hermann-meier.de

Angelika Hermann-Meier PR

Lachener Straße 4
D-86911 Diessen am Ammersee
+49 8807 21490-0
info@hermann-meier.de
www.hermann-meier.de