Mecklenburgische Seenplatte

Deutschland

PRESSE-INFO
Mecklenburgische Seenplatte

12. März 2019
Mecklenburgische Seenplatte

Mecklenburgische Seenplatte/Deutschland: Mobilitätskonzept erhält Sparkassen-Marketing-Award

„MÜRITZ rundum“ macht auch ohne Auto mobil

Die Verantwortlichen von „MÜRITZ rundum“ freuen sich über den Award (von li.): Andrea Perlick (Vorstandsvorsitzende Müritz-Sparkasse), Wolf-Dieter Ringguth (Vorstandsvorsitzender Tourismusverband Mecklenburgische Seenplatte e.V.), Sigrid Leder (Projektbeauftragte MVVG), Norbert Möller (Bürgermeister Stadt Waren) sowie Dr. Michael Ermrich (Geschäftsführender Präsident OSV). Bildnachweis: 1000seen.de/Christin Drühl

Nächster Halt: Nationalpark. Umweltfreundlich und bequem gelangen Urlauber dank „MÜRITZ rundum“ per Bus zum Ziel. Die nachhaltige Mobilitätsinitiative der Mecklenburgischen Seenplatte vernetzt Städte, Sehenswürdigkeiten und den Müritz-Nationalpark rund um den größten Binnensee Deutschlands, die Müritz, miteinander. Das Konzept ist nicht nur mit dem „Fahrtziel Natur Award 2018“ ausgezeichnet worden, sondern erhielt Anfang 2019 auch den Marketing-Award „Leuchttürme der Tourismuswirtschaft“, ausgelobt vom Ostdeutschen Sparkassenverband. „Wir sind stolz darauf, das Nahverkehrsangebot der Region verbessert zu haben und dass dieses nicht nur von unseren Gästen, sondern auch von der Jury geschätzt und angenommen wird“, freut sich Bert Balke, Geschäftsführer des Tourismusverbands Mecklenburgische Seenplatte e.V. www.mueritz-rundum.de
Foto (download): Die Verantwortlichen von „MÜRITZ rundum“ freuen sich über den Award (von li.): Andrea Perlick (Vorstandsvorsitzende Müritz-Sparkasse), Wolf-Dieter Ringguth (Vorstandsvorsitzender Tourismusverband Mecklenburgische Seenplatte e.V.), Sigrid Leder (Projektbeauftragte MVVG), Norbert Möller (Bürgermeister Stadt Waren) sowie Dr. Michael Ermrich (Geschäftsführender Präsident OSV) Bildnachweis: 1000seen.de/Christin Drühl

Das mehrfach ausgezeichnete Konzept „MÜRITZ rundum“ macht Gäste der Mecklenburgischen Seenplatte auch ohne Auto mobil. Bildnachweis: Klaus Klöppel

Morgens per Bus in den Müritz-Nationalpark, am Nachmittag mit dem Fahrgastschiff über die Müritz und am Abend zum Dinner nach Waren – dank „MÜRITZ rundum“ kein Problem. Mit öffentlichen Verkehrsmitteln geht es für Gäste zu beliebten Ausgangspunkten. Entstanden ist das Angebot aus einer Zusammenarbeit folgender Partner: Förderverein Müritz-Nationalpark, Tourismusverband Mecklenburgische Seenplatte, Kommunen, Landkreis und Mecklenburg-Vorpommerscher Verkehrsgesellschaft (MVVG). Die Jury des „Fahrtziel Natur Award 2018“ war bereits überzeugt, in der vergangenen Woche erhielt das Konzept den Marketing-Award „Leuchttürme der Tourismuswirtschaft“ als Landessieger Mecklenburg-Vorpommern. „MÜRITZ rundum“ zeige, wie Mobilität im ländlichen Raum aussehen kann, lobten die Juroren. Obendrein entspreche die Idee den Wünschen der Urlauber: Sie wollen ihr Ziel unkompliziert, stressfrei und ohne Auto erreichen.
Foto (download): Das mehrfach ausgezeichnete Konzept „MÜRITZ rundum“ macht Gäste der Mecklenburgischen Seenplatte auch ohne Auto mobil. Bildnachweis: Klaus Klöppel

„Die Auszeichnungen zollen dem Projekt und jedem einzelnen Partner und Förderer Anerkennung“, so Bert Balke. „Sie bestätigen, dass die Mobilität Basis und Zukunftsthema erfolgreicher Destinationen ist.“ Auf dem Erfolg ausruhen ist aber keine Option für die Verantwortlichen: „Wir wollen die Mecklenburgische Seenplatte als Natur-Urlaubsregion für Bahnreisen noch attraktiver machen.“ So erhalten Besucher, die in Waren (Müritz), Klink, Röbel/Müritz oder Rechlin übernachten, eine Gästekarte und nutzen das Angebot damit zwischen 1. April und 31. Oktober sogar kostenlos. Ansonsten macht das preiswerte Nationalpark-Ticket einen ganzen Tag lang mobil. In vielen anderen Orten der Seenplatte gibt es ein Zwei-Tagesticket für 17 €/Erwachsener. Die Busse ermöglichen die Mitnahme von Fahrrädern und Gepäck, zahlreiche Haltestellen bieten Anschluss an die Fahrgastschiffe der Weissen Flotte sowie an DB-Bahnhöfe.

Weitere Auskünfte
Tourismusverband Mecklenburgische Seenplatte e.V.
Turnplatz 2    17207 Röbel/Müritz    Fon +49 39931 538-19    www.mecklenburgische-seenplatte.de

Die Mecklenburgische Seenplatte bildet mit 1.117 natürlichen Gewässern das größte geschlossene Seengebiet Europas. Die Region liegt im Nordosten Deutschlands zwischen Ostsee und Berlin. Vor allem zu Wasser ist für Entdecker demnach einiges geboten – von Kanutouren bis Urlaub auf dem Hausboot, das ohne Bootsführerschein gemietet werden kann. Getreu dem Motto „Echte Natur“ steht für Wanderer, Pilger und Radfahrer ganzjährig ein umfassendes Wegenetz zur Verfügung, aktive Familien erkunden die sechs weitläufigen Naturparks. Seit 2011 tragen die „Alten Buchenwälder“ des Müritz-Nationalparks gar den Status UNESCO-Weltnaturerbe. Mobil auch ohne Auto sind Urlauber dank der Gästekarte „MÜRITZ rundum“. Nicht nur in kühleren Monaten lockt die kulturelle und kulinarische Vielfalt der zahlreichen Guts- und Herrenhäuser Genießer ins Land der 1000 Seen.

Pressekontakt


Larissa Peifer

+49 8807 21490-24
larissa.peifer@hermann-meier.de

Tom Carlos Kupfer

+49 8807 21490-14
tc.kupfer@hermann-meier.de

Angelika Hermann-Meier PR
Lachener Straße 4
D-86911 Diessen am Ammersee
+49 8807 21490-0
info@hermann-meier.de
www.hermann-meier.de