Schenna

Südtirol/Italien

PRESSE-INFO
Schenna

12. August 2019
Schenna

Heimat-Design: Dirndlstoff-Taschen, Alm-Gin und eine strickende Gräfin

Made in Schenna

Bei Schennas Kreativen steht die Heimat im Vordergrund. Lokalkolorit ist das wichtigste Credo der Kunsthandwerker und Produzenten aus der Südtiroler Gemeinde bei Meran. So regional die Rohstoffe sind, so einfallsreich gestalten sich die Designs von Frida Bag, Edelschwarz-Gin, Johanna Meran, rock.verliebt oder AlpinArt. www.selbergmocht.it, www.schenna.com  

Niedliche Rucksäcke aus hochwertigen Dirndlstoffen – die Idee zu den stylischen Frida Bags kam Joachim Premstaller aus der Südtiroler Gemeinde Schenna bei Meran und seinem Geschäftspartner Marco Vedovelli. Bildnachweis: Frida Bag 

Coole Taschen aus Dirndlstoff: Frida Bag
Der Renaissance traditioneller alpenländischer Trachten folgend, haben sich die Macher der Frida Bags aus Schenna mal eine andere Variante überlegt als noch ein weiteres Trend-Label für Dirndl. Vielmehr verarbeiten sie genau das, was beim Schneidern letzterer oft übrig bleibt, zu ihren coolen Taschen. So entstehen liebevoll designte It-Bags aus Dirndlstoff-Resten, von der keine der anderen gleicht. Die verarbeitete Baumwolle stammt aus einer renommierten österreichischen Weberei. Zu 100 Prozent handgemacht in Südtirol, kosten die kunterbunten Unikate ab 34,90 € und sind in Marlene‘s Fashion & Café in Schenna ebenso erhältlich wie im Online-Shop. www.frida-bag.com 
Foto (download): Niedliche Rucksäcke aus hochwertigen Dirndlstoffen – die Idee zu den stylischen Frida Bags kam Joachim Premstaller aus der Südtiroler Gemeinde Schenna bei Meran und seinem Geschäftspartner Marco Vedovelli. Bildnachweis: Frida Bag

Der Südtiroler Hüttenwirt Helli Gufler von der Gompm Alm in Schenna mit seiner neuesten Kreation – Edelschwarz Organic Gin mit Botanicals aus dem Alpenraum. Bildnachweis: Tourismusverein Schenna/Patrick Schwienbacher 

Organic Gin von der Alm: Edelschwarz
Die Alm ist ihm nicht genug. Helli Gufler aus Schenna ist für seine Kreativität bekannt. Der kunstsinnige Hüttenwirt holt im Rahmen zahlreicher Veranstaltungen regelmäßig namhafte Blues-, Jazz- und Volksmusiker auf seine Gompm Alm im Hirzer Wandergebiet auf 1.800 Metern. Aber auch Sterne- und Haubenköche sind gern zu Gast in der – ohnehin erwähnenswerten – Küche des 48-Jährigen. Hellis neuester Coup ist sein Gompm Dry Gin mit Botanicals aus dem Alpenraum, traditionell hergestellt nach dem klassischen London-Dry-Gin-Verfahren mit Berquellwasser und Heu direkt von der Gompm Alm. Der Name „Edelschwarz“ setzt sich aus den beiden wichtigsten der 17 ausschließlich biologischen Zutaten zusammen: Edelweiß und Schwarzbeeren. Diese werden in kleinen Kupferkesseln aufwendig und behutsam destilliert, um anschließend für zwei Monate zu reifen und sich zu entfalten. Die stylische 0,5-Liter-Flasche kostet ab 56 € und ist direkt auf der Gompm Alm, im Fachhandel und in ausgewählten Online-Shops (Adressen siehe Website) erhältlich. www.edelschwarz.it 
Foto (download): Der Südtiroler Hüttenwirt Helli Gufler von der Gompm Alm in Schenna mit seiner neuesten Kreation – Edelschwarz Organic Gin mit Botanicals aus dem Alpenraum
Bildnachweis: Tourismusverein Schenna/Patrick Schwienbacher

Burgherrin und Strick-Designerin Gräfin Johanna von Meran im Innenhof von Schloss Schenna in Südtirol. Bildnachweis: Schloss Schenna/Frieder Blickle

Schicker Strick: Johanna Meran
Die kurzweiligen Führungen des Burgherrn persönlich sind so etwas wie das Markenzeichen von Schloss Schenna. Aber auch bei seiner Gattin und Urururenkelin des einstigen Besitzers Erzherzog Johann verlaufen die Grenzen fließend: So geht Gräfin Johanna von Meran in ihrer eng bemessenen Freizeit einer ganz profanen Leidenschaft nach – dem Stricken. Die Kreationen aus hochwertigen Materialien wie Kaschmir oder Alpakawolle sind nach alten Mustern, aber neuen Entwürfen designt und vor allem farblich ein Hingucker. Ausschließlich handgemacht, gibt es ihre Mützen, Schals, Handschuhe und Babyschuhe zu sehen unter www.instagram.com/johannameran (ebenso Kontaktadresse).
Foto (download): Burgherrin und Strick-Designerin Gräfin Johanna von Meran im Innenhof von Schloss Schenna in Südtirol. Bildnachweis: Schloss Schenna/Frieder Blickle

Was einst ein Vorhang war, verarbeitet Isabella Hofer vom Südtiroler Label rock.verliebt zu Röcken und Kleidern, erhältlich im Goyenhof in Schenna. Bildnachweis: Landpalais Goyenhof

Kleidsames aus Schürzen und Vorhängen: rock.verliebt
Isabella Hofer vom Landpalais Goyenhof in Schenna hat sich eine besondere Fashion-Idee einfallen lassen: Mode aus alten, aber hochwertigen Südtiroler Stoffen. Die einstigen Bauernschürzen, Tischdecken, Vorhänge oder Bettbezüge, die sie liebevoll zu bildschönen Röcken und Kleidern weiterverarbeitet, sind eine Art Reminiszenz an ihre Großmutter. Denn niemals hat Isabella die Oma in einer Hose gesehen. Und auch die Mutter gab Röcken stets den Vorzug – ebenso wie die Tochter heute, deren Unikate (Preis auf Anfrage) interessierte Damen im kleinen Atelier des Goyenhofs erwerben können. Wer darüber hinaus noch mehr für seine Schönheit tun will, probiert Isabellas Körper-Peeling aus Kaffeesatz aus. Dabei kombiniert sie die handgeröstete Essenz der Südtiroler Kaffeerösterei Kuntrawant mit wertvollen Ölen aus Mandel, Kokosnuss und Kakao.
slowlivingschenna.blogspot.com, www.instagram.com/rock.verliebt  
Foto (download): Was einst ein Vorhang war, verarbeitet Isabella Hofer vom Südtiroler Label rock.verliebt zu Röcken und Kleidern, erhältlich im Goyenhof in Schenna. Bildnachweis: Landpalais Goyenhof

Monika Kienzl von AlpinArt in Schenna oberhalb von Meran fertigt und verkauft außergewöhnliche Deko-Objekte aus Filz. Bildnachweis: Tourismusverein Schenna/Klaus Peterlin

Design aus Wolle, Papier und Metall: AlpinArt
Alte Handwerkskunst in Kombination mit zeitgemäßem Design: Wenn Monika Kienzl vom Atelier AlpinArt nicht gerade Wandbilder und Schüsseln aus Filz herstellt, Ohrringe und Ketten häkelt oder Papier zu robusten Taschen verarbeitet, bietet die gelernte Goldschmiedin ihre stylischen Accessoires auf umliegenden Märkten feil. Oder sie führt Besucher durch ihr kleines Ladengeschäft in Schenna. Dort sind ihre handgefertigten Objekte präsentiert wie in einer Kunstgalerie und sollen außerdem als Inspiration dienen: Denn die Produzentin führt auch individuelle Auftragsarbeiten aus. www.alpinart-schenna.it  
Foto (download): Monika Kienzl von AlpinArt in Schenna oberhalb von Meran fertigt und verkauft außergewöhnliche Deko-Objekte aus Filz. Bildnachweis: Tourismusverein Schenna/Klaus Peterlin

Weitere Auskünfte
Tourismusverein Schenna    Erzherzog Johann Platz 1/D    I-39017 Schenna Südtirol/Italien
Fon + 39 0473 945669    info@schenna.com    www.schenna.com 

Schenna, auf der sonnigen Südseite oberhalb der Kurstadt Meran gelegen, zählt zu Südtirols aussichtsreichsten Bühnen mit Panoramablicken über das gesamte Mittlere Etschtal. Die Gemeinde mit ihren sechs Ortsteilen erstreckt sich von 400 bis 2.781 Meter. Sie erlaubt damit Wandertouren von mediterranen Tieflagen bis in alpine Höhen – auf über 200 Kilometern markierten Wegen. Das Beherbergungs-Angebot zeichnet sich durch seine hohe Servicequalität aus und umfasst luxuriöse Wellness-Hotels ebenso wie stilvolle Bauernhöfe. Schenna steht für Naturgenuss, Aktivsein und echte Südtiroler Gastfreundschaft.

Pressekontakt


Jessica Harazim

+49 8807 21490-15
jessica.harazim@hermann-meier.de

Larissa Peifer

+49 8807 21490-24
larissa.peifer@hermann-meier.de

Angelika Hermann-Meier PR

Lachener Straße 4
D-86911 Diessen am Ammersee
+49 8807 21490-0
info@hermann-meier.de
www.hermann-meier.de