<

Tessin

Schweiz

PRESSE-INFO
Tessin

31. März 2022
Tessin

Acht Tipps für Tessiner Unterkünfte mit historischem Charme

Stilvolle Moderne in geschichtsträchtigen Häusern

Im Tessin dreht sich alles um Gastfreundschaft und Menschen. Die Sonnenstube der Schweiz hat alles zu bieten, was Urlauberherzen begehren – und zudem eine Fülle an Unterkünften, die eine ganze Welt von Geschichten erzählen. Erbaut vor Jahrhunderten, waren ihre ersten Bewohner Könige, Adelige oder einfache Bauern. Die Pflege und Erhaltung gerade dieser historischen Gemäuer haben sich Tessiner Vereine, Stiftungen sowie Privatpersonen auf die Fahnen geschrieben. So wurden vom Verfall bedrohte Gebäude stilvoll renoviert und in geschichtsträchtige Unterkünfte verwandelt. Besonders innovative Projekte zum Erhalt ganzer Dörfer bilden zum Beispiel die beiden «Alberghi Diffusi» im Tessin. Eines davon eröffnet zu Ostern 2022 in Corippo im Verzascatal. Das Romantik Hotel Castello Seeschloss, eine ehemalige Festung in Ascona, feierte im März 70. Geburtstag. Und das ehemalige Zollhaus Vecchia Dogana im hintersten Teil des Malcantone bildet für Urlauber heute eine kleine Oase der Ruhe, um nur einige zu nennen. Die meisten der Unterkünfte sind ganzjährig geöffnet und bieten ihren Gästen in hauseigenen Restaurants Tessiner Spezialitäten, hervorragende Weine aus der Region oder gar aus dem eigenen Weinberg. Bildmaterial zum Download, www.ticino.ch
Foto (download): Das B&B Villa Oleandro lädt Besucher zum stilvollen Verweilen ein – und begeistert mit mediterranem Flair im Schweizer Kanton Tessin. Bildnachweis: Villa Oleandro

«Albergo Diffuso» Corippo im Verzascatal – Ein ganzes Dorf wird zum Hotel
Das Zwölf-Seelen-Dörfchen Corippo im Verzascatal öffnet zu Ostern 2022 als «Albergo Diffuso». Nach italienischem Vorbild fungieren fünf der im Ort verteilten Rustici als Zimmer mit insgesamt 26 Betten, die engen Gassen bilden die Hotelgänge, während die Osteria als Rezeption und Treffpunkt mit Aussichtsterrasse zum Verweilen einlädt. Ganz im Zeichen der Nachhaltigkeit bewahrt die Umsetzung dieses innovativen Hotelprojekts die historische Architektur des authentischen Tessiner Dorfes und generiert gleichzeitig einen touristischen Nutzen, welcher für den Fortbestand des Dorfes sorgt. Das «Albergo Diffuso» in Corippo ist ideal für Menschen, die das Leben in einem authentischen Tessiner Dorf kennen lernen wollen, eine Auszeit vom Alltag suchen, den Kontakt mit den Einheimischen schätzen und gleichzeitig die Dienstleistungen des modernen Hotelgewerbes nutzen wollen. www.fondazionecorippo.ch/de

Romantik Hotel Castello Seeschloss – Pole Position am Lago Maggiore
Wo Mitte des 13. Jahrhunderts die Mailänder Adelsfamilie de’Ghiriglioni im Tessin dinierte, feierte und tanzte, können heute Reisende übernachten. Damals schützte eine kleine Festung mit vier Ecktürmen, einer Mauer von 41 auf 54 Metern Seitenlänge, einem eigenen Bootssteg und Wassergräben die Bewohner vor Überfällen. 400 Jahre später verlässt die Familie das Anwesen, danach verliert sich die Geschichte des herrschaftlichen Baus. Erst 300 Jahre später, Anfang des 20. Jahrhunderts, erwacht das Gebäude zu neuem Leben. Aus dem einstigen Wohnhaus entsteht das Romantik Hotel Castello Seeschloss, das im März 2022 seinen 70. Geburtstag mit einer grossen Kitchenparty feierte. Das Vier-Sterne-Haus an Asconas Seepromenade verfügt unter anderem über 45 individuell eingerichtete Zimmer unterschiedlicher Kategorie und einen beheizten Outdoor-Pool zum Entspannen. www.castello-seeschloss.ch

Vecchia Dogana – Schweizer Bodenständigkeit trifft mediterranen Charme
In Astano, dem hintersten Dorf des Malcantone, steht ein ehemaliges Zollhaus direkt an der Grenze zwischen Italien und der Schweiz. Heute erinnert nur noch der Name «Vecchia Dogana» an dessen Vergangenheit. Seit einigen Jahren hat sich das alte Gemäuer in ein charmantes Gästehaus verwandelt. Die stilvoll renovierte Villa aus dem späten 19. Jahrhundert verfügt über fünf individuell eingerichtete Zimmer. Das gemütliche, sonnendurchflutete Haus inmitten der Natur ist eine Oase der Ruhe. Zwischen Luganer See und Lago Maggiore in einem wertvollen Naturgebiet mit mehr als 300 km Wanderwegen gelegen und wenige Schritte vom Badesee von Astano entfernt, ist das ideale Ziel für alle, die Momente der Entspannung fernab von Alltagsstress und Hektik suchen oder sich im Grünen sportlich auspowern möchten. www.vecchiadogana.ch

Relais Castello di Morcote – Charmantes Hotel im Weinberg
Am Ende des Dorfes Vico Morcote hoch über dem Luganer See befindet sich das kleine, elegante Boutique Hotel Relais Castello di Morcote. Der Name hat seinen Ursprung im Castello di Morcote, der einzigen noch bestehenden mittelalterlichen Festung der Region Luganese. Das Patrizierhaus aus dem 17. Jahrhundert wurde erfolgreich in ein schickes Hotel mit zwölf Zimmern im Stil einer luxuriösen Privatvilla verwandelt. Alle Räume sind mit hochwertigen Naturmaterialien ausgestattet und bieten einen herrlichen Blick auf See und Berge. Die grosse Terrasse lädt zum Sonnen, Entspannen oder zum Genuss hauseigener Tropfen ein. Denn das Gebäude liegt in der Nähe des Weinbergs, nur wenige Schritte vom gleichnamigen Gut entfernt, wo schon die alten Römer Rebstöcke anbauten und heute einige der 100 besten Weine der Schweiz produziert werden. Das Restaurant La Sorgente (15 Gault-Millau-Punkte) im Haus verwöhnt seine Gäste mit traditionellen Gerichten aus der Region. www.relaiscastellodimorcote.ch

Arbostora Charme Hotel – Tradition und Innovation   
Das ehemalige Fischerdorf Morcote liegt am Ufer des Luganer Sees und gehört zweifelsohne zu den meistfotografierten Motiven des Tessins. In eben diesem schönen Schweizer Dorf befindet sich das Arbostora Charme Hotel direkt am See. In der Jugendstilvilla, die erst seit Mai 2021 nach aufwendigen Renovierungsarbeiten für Gäste geöffnet hat, begegnen sich Tradition und Modernität. Der Stil setzt sich in den zehn Zimmern, die mit zeitlosem Mobiliar ausgestattet sind, fort. Auf der grossen Terrasse mit Seeblick geniessen Gäste hausgemachte Pasta und frische Gerichte wie Fleisch und Fisch. Das gastronomische Angebot ergänzt eine breite Auswahl an Weinen. In der grossen, eleganten Vitrine in der Lobby präsentiert Gastgeber Tiago Silva 300 Weine verschiedener Herkunft. Sein ganzer Stolz, wie der gebürtige Portugiese gerne betont. www.hotelarbostora.ch

Villa Oleandro Muggiotal – Feines Gästehaus an (fast) italienischer Luft
Das Muggiotal im Tessiner Mendrisiotto ist nicht nur das südlichste Tal der Schweiz, sondern auch eines der schönsten. Das Gebiet lebt vor allem von der Landwirtschaft und der Herstellung lokaler Produkte. Oben am Berg im kleinen Örtchen Casima befindet sich das kleine, aber sehr feine B&B Villa Oleandro. Die klassische Villa von 1874 wurde sanft renoviert, die Zimmer dabei grosszügig gestaltet und mit neuen Badezimmern versehen. Ein reichhaltiges Frühstück gibt es entweder in der historischen Küche oder auf der sonnigen Terrasse mit Blick ins Grüne. Das italienische Flair des Tessins ist für Gäste der Villa Oleandro nicht nur spürbar, sondern buchstäblich zum Greifen nah – so können Urlauber zu grenzüberschreitenden Wander und Bike Touren aufbrechen. www.villaoleandro.net

Casa Regina – Aussen Stein und Holz, innen voller Geschichten
Die Casa Regina entstand 1684 am westlichen Hang des Valle Leventina in Calonico. Geschichtlich wurde das kleine Dorf im nördlichen Teil Tessins erstmalig 1227 erwähnt. Der typische Leventina-Bau zeigt Merkmale der langen Urner Herrschaft, aber auch Elemente mit Mailänder Ursprung, was die Geschichte der Tessiner Region widerspiegelt. Die talseitige Fassade ist aus Holz, wogegen der Rest des Hauses auf der Bergseite aus Stein besteht. Genau 300 Jahre nach der Erbauung wurde das Haus vor dem Verfall gerettet und aufwendig renoviert. Heute gehört der die Casa Regina zum Schweizer Heimatschutz-Angebot „Ferien in historischen Häusern“, das Denkmalpflege und Tourismus verbindet. Das besondere Ferienhaus bietet Platz für bis zu acht Personen. Weite Räume und Steinelemente gemischt mit Holz sind das Markenzeichen des historischen Gemäuers. Einheimische erzählen Gästen gerne persönliche Anekdoten über die geschichtsträchtige Casa, sodass Urlauber viele eindrucksvolle Erinnerungen aus dem alten Leventiner Haus mit in ihre Heimat nehmen. ticino.ch/de/houses/details/Casa-Regina/21123.html

B&B Villa Chiarina – Eine Villa erwacht zu neuem Leben
Es war einmal ein Haus aus dem Jahr 1700, das stand mitten im historischen Zentrum von Muggio. Damals wurden die Gebäude der Gegend aus Materialien vom Monte Generoso gebaut. Drei Jahrhunderte später erwacht das ehemalige Privatgebäude zu neuem Leben, um Gäste im Tessin zu begrüssen. Nach aufwendigen Renovierungsarbeiten, bei denen vor allem auf den Erhalt der Räume geachtet wurde, zieht dort ein kleines, gemütliches B&B Hotel ein. Die alten Holzdecken und Balken, sind Relikte aus den vorherigen Jahrhunderten und geben der Unterkunft ihren besonderen Charme. Alle fünf Zimmer verfügen über ein eigenes Bad und eine Klimaanlage. Neben dem Frühstück gibt es für hungrige Urlauber nachmittags eine Stärkung mit lokalen Produkten, die nach alten Rezepten hergestellt wurden. Der Besitzer Richi Rossi stammt ursprünglich aus der Finanzbranche und verwirklichte sich 2019 mit der Übernahme des B&B Chiarina seinen Traum. www.bnbchiarina.ch/de

Für weitere Informationen:
TICINO TURISMO
Medienabteilung
Tel: +41 91 825 7056, E-mail: media@ticino.ch
Via C. Ghiringhelli 7, CH – 6500 Bellinzona

Pressekontakt


Tom Carlos Kupfer

+49 8807 21490-14
tc.kupfer@hermann-meier.de

Ariane Husung

+49 8807 21490-16
ariane.husung@hermann-meier.de

AHM Kommunikation

Lachener Straße 4
D-86911 Diessen am Ammersee
+49 8807 21490-0
info@hermann-meier.de
www.hermann-meier.de