Tessin

Schweiz

PRESSE-INFO
Tessin

6. September 2019
Tessin

Herbstneuigkeiten im Tessin

Von Freilichttheater bis Staudammklettern

Ein neuer Spa im Luxushotel, vielfältige zusätzliche Sportangebote in den Bergen der italienischen Schweiz und neue spannende Angebote rund um die Kulturstadt Lugano: Das Tessin überrascht seine Besucher im Herbst 2019 mit vielen Neuheiten.

Neuer Spa für die Gäste des Hotel Splendide Royal in Lugano
Gäste des Fünf-Sterne-Hotels Splendide Royal in Lugano profitieren von einem neuen Wellnessbereich. Die im Juli eröffnete Wellnessoase ist ein architektonisches Meisterwerk mit einem Panoramapool, das den Komfort eines Innenpools mit einer atemberaubenden Aussicht und einer herrlichen Sonnenterrasse verbindet. Der Spa-Bereich umfasst Saunen, Dampfbäder, Behandlungsräume, Spa-Suiten, Fitnessraum und Haarstyling sowie eine große Auswahl an Behandlungen mit exklusiven Produkten. Rund fünf Millionen Schweizer Franken investierte das zu den „Swiss Deluxe Hotels“ und „Leading Hotels of The World“ gehörende Luxushotel in den neuen Spa. Das Projekt stammt aus der Feder des Luganer Architekturbüros Luca Gazzaniga. www.splendide.ch 

Das Theaterstück „Well, come home!“ bringt erfolgsgekrönte Emigranten auf die Bühne und wird am 27. September 2019 erstmalig in Malcantone/Tessin aufgeführt. Bildnachweis: Demian Bern

Well, come home! – Ein Dorf wird zur Bühne
Migrationsgeschichten sind nicht nur ein brandaktuelles Thema in unserer Gesellschaft, auch die Tessiner Geschichte ist geprägt von Auswanderung in Zeiten großer Armut, oft mit dem Ziel der Heimkehr und Verbesserung heimatlicher Lebensverhältnisse. Mit dem Stück „Well, come home!“ bringt die Tessinerin Elena Morena Weber in Zusammenarbeit mit dem Theaterregisseur Oliver Kühn erfolgsgekrönte Emigranten aus dem Malcantone auf die Bühne. Bei dem am 27. September 2019 im Malcantone erstmalig aufgeführten Freichlichtstück begegnen sich Tanz und Theater in den Gassen von Fescoggia und die Zuschauer wandern mit - von einem Platz zum anderen. Der Parcours endet in der Sosta d’Arte, wo alle bei Tisch zusammen ein Fest feiern und die Zuschauer selbst Teil des Dorfes werden. Das Spektakel wird in italieniescher und deutscher Sprache aufgeführt. Ein regionaltypisches Abendessen ist im Preis von 40 Schweizer Franken inbegriffen. Weitere Aufführungen finden am 28. und 29. September sowie vom 3. bis 6 Oktober 2019 statt. Informationen und Tickets unter www.elenamorena.com
Foto (download): Das Theaterstück „Well, come home!“ bringt erfolgsgekrönte Emigranten auf die Bühne und wird am 27. September 2019 erstmalig in Malcantone/Tessin aufgeführt. Bildnachweis: Demian Bern

Artinbosco – Kunstspaziergang im Wald
Beim Spaziergang im Buchen- und Kastanienwald von Capriasca oberhalb von Lugano inspirieren Besucher nicht nur die Naturfarben des Herbstes, sondern auch Werke internationaler Künstler. Mit „Artinbosco“ wurde ein drei Kilometer langer Ausstellungsparcours im Wald geschaffen, auf dem Installationen aus Naturmaterial bewundert werden können. Aktuell gibt es sechs Werke von Künstlern aus der Schweiz, Deutschland, Italien, Holland und England, die jedes Jahr mit neuen Stücken ergänzt werden. Drei weitere Kunstwerke werden am 28. September 2019 eingeweiht, eine gute Gelegenheit für jeden, der die Künstler persönlich treffen möchte. Um 10.30 Uhr startet ein gemeinsamer Besuch des Kunstpfades, im Anschluss folgt ein Mittagessen am Ende des Weges in San Clemente. www.artinbosco.ch 

Zwei neue MTB-Strecken im Bleniotal – Cancori Bike und Brüsacü Bike
Im Bleniotal wurden im Sommer 2019 zwei neue Mountainbike-Routen eingeweiht. Die in der sonnenverwöhnten Nara-Region beheimateten neuen Trails Brüsacü Bike und Cancori Bike finden sich unter den Nummern 384 und 385 im Routennetz von SchweizMobil. Cancori Bike ist eine 24 Kilometer lange, technisch anspruchsvolle und abenteuerliche Entdeckungstour für erfahrene Mountainbiker zum alpinen Amphitheater der Nara, mit einem herrlichen Blick auf das Adulamassiv. Brüsacü Bike ist nicht minder anspruchsvoll, mit Passagen unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade ist auch diese 25 Kilometer lange Strecke eine körperliche und technische Herausforderung für Mountainbiker. Start und Endpunkt der beiden Touren ist Acquarossa. Wer den steilen Anstieg bequemer meistern will, kann auch die Sesselbahn von Leontica nach Cancori nutzen. www.ticino.ch/vacanzamtb; www.ticino.ch/cancoribike; www.ticino.ch/brusacubike

Am 102 Meter hohen Staudamm des Lago del Sambuco im Tessiner Maggiatal werden Ende September 2019 neue Klettermöglichkeiten eingeweiht. Bildnachweis: Ticino Turismo/Nicola Demaldi

Neue künstliche Kletterrouten am Staudamm des Sambucosees
Mit seinen unzähligen Naturkletterrouten ist das Maggiatal bei Sportkletterern schon lange ein Hotspot, an dem sie ihr Geschick unter Beweis stellen können. Oberhalb von Fusio liegt am Ende des Tessiner Lavizzara-Tals der Lago del Sambuco auf 1.461 Metern im hinteren Maggiatal. Ein Stausee mit einem 102 Meter hohen Damm, an dem Ende September 2019 neue Klettermöglichkeiten eingeweiht werden: vier Toprope Routen mit je 22 Metern Höhe für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet und eine Mehrseillängenroute (4 x 28 Meter), die mit Schwierigkeitsstufen zwischen 4c und 5c bis nach ganz oben führt (112 Meter) sowie zum Abstieg eine Doppelseilroute (5 x 22 Meter). Die künstlichen Kletterrouten sind ideal für Schulen, Sportgruppen und Unternehmen geeignet, die eine Outdoor-Aktivität in einer außergewöhnlichen Landschaft ausprobieren wollen. Zur Benutzung der Anlage ist ein Zugangsschlüssel beim Kiosk neben dem Staudamm erhältlich. www.ticino.ch/viesambuco
Foto (download): Am 102 Meter hohen Staudamm des Lago del Sambuco im Tessiner Maggiatal werden Ende September 2019 neue Klettermöglichkeiten eingeweiht
Bildnachweis: Ticino Turismo/Nicola Demaldi

Generoso Trail – erste Ausgabe eines spektakulären Berglaufs
Laufen über Stock und Stein und dazu eine atemberaubende Aussicht geniessen: Wer der Faszination des Trailrunnings erlegen ist, der kann sich über eine neue Veranstaltung im Tessin freuen. Am 20. Oktober 2019 findet die erste Ausgabe des Generoso Trail statt, ein faszinierender Berglauf, der die Teilnehmer von der Stadt Mendrisio bis hoch auf den Gipfel des Monte Generoso auf 1.704 Meter führt. Nach Verlassen der Stadt geht es 10 Kilometer bergauf zunächst mitten im Wald, der zu dieser Jahreszeit in strahlenden Farben leuchtet - bis sich nach und nach einzigartige Aussichten über den Luganersee, die Po-Ebene bis nach Mailand zeigen. Nach erklommenen 1.350 Höhenmetern wartet auf dem Gipfel ein spektakuläres 360-Grad-Panorama und ein Fest mit Preisverleihung im Gebäude „Fiore di pietra“, das die Handschrift des Stararchitekten Mario Botta trägt. www.generosotrail.ch 

Das renommierte Langlaufzentrum Campra im Tessiner Bleniotal startet modernisiert und mit neuer Struktur in die Wintersaison. Bildnachweis: Centro Sci Nordico Campra SA

Langlaufzentrum in Campra wartet mit neuer Struktur auf
Im Bleniotal liegt südlich des Lukmanierpasses das Langlaufzentrum Campra, ein nordisches Skizentrum von internationalem Renommee, das vom Schweizer Bundesamt für Sport als Sportanlage von nationaler Bedeutung ausgezeichnet wurde. Auf den insgesamt 30 Loipenkilometern unterschiedlichster Schwierigkeitsgrade finden nicht nur regelmäßig internationale Wettkämpfe statt. Auch viele Hobby-Langläufer nutzen das attraktive Freizeitangebot auf 1.400 Metern. Um den Anforderungen der Zukunft gerecht zu werden, wurde das Zentrum modernisiert beziehungsweise erweitert und startet mit einer neuen Struktur in die Wintersaison: Die moderne Lodge verfügt über insgesamt 76 Betten, aufgeteilt in Einzel-, Doppel- und Mehrbettzimmer, die jeweils im Sommer auf 118 Schlafplätze erweitert werden. Darüber hinaus verfügt der Bau aus Stein und Holz über ein Restaurant, einen kleinen Wellnessbereich sowie Umkleide- und Mehrzweckräume. Neben dem bereits etablierten Winterbetrieb sollen mit der neuen Struktur ab 2020 auch ein Sommerangebot mit Mountainbike, Wandern und Naturbeobachtungen geschaffen werden. www.campra.ch
Foto (download): Das renommierte Langlaufzentrum Campra im Tessiner Bleniotal startet modernisiert und mit neuer Struktur in die Wintersaison. Bildnachweis: Centro Sci Nordico Campra SA

Weitere Auskünfte
Ticino Turismo
Via C. Ghiringhelli 7    CH-6501    Bellinzona    Fon +41 91 8257056    info@ticino.ch    www.ticino.ch 

Pressekontakt


Stefanie Wiggenhorn

+49 40 87500303
steffi.wiggenhorn@hermann-meier.de

Tom Carlos Kupfer

+49 8807 21490-14
tc.kupfer@hermann-meier.de

Angelika Hermann-Meier PR

Lachener Straße 4
D-86911 Diessen am Ammersee
+49 8807 21490-0
info@hermann-meier.de
www.hermann-meier.de