Wilder Kaiser

Tirol/Österreich

PRESSE-INFO
Wilder Kaiser

7. Juni 2018
Wilder Kaiser

Wilder Kaiser/Tirol: 30 Jahre gelebtes Brauchtum beim Handwerkskunstmarkt Going

Ein „Glockerl“ auf dem Dach

Der Goinger Zimmermann Andreas Huber (re.) und sein Vater Helmut bauen gemeinsam die für Tirol typischen Glockenstühle – ein Exemplar präsentieren sie beim Goinger Handwerkskunstmarkt. Bildnachweis: TVB Wilder Kaiser/ Roland Defrancesco 

Altes, heute weitgehend unbekanntes  Handwerk den Jüngeren näher zu bringen – das macht für Andreas Huber den Reiz des Handwerkskunstmarktes Going aus, der in diesem Sommer sein 30-jähriges Bestehen feiert. Der 25-jährige Zimmermann präsentiert dort an sechs Freitagen zwischen 22. Juni und 7. September 2018 den so genannten „Tiroler Glockenstuhl“. Das Kunstwerk ziert viele Hausdächer am Wilden Kaiser. Mindestens 40 Stunden Arbeit investiert der Goinger in eine solche Konstruktion aus Fichte und Lärche, dessen Glocke früher drohendes Unwetter vertreiben, aber auch die Bauern auf dem Feld zum Mittagessen nach Hause läuten sollte: „Heute zeigt nur noch der Wetter-Gockel auf der Spitze des Daches die Windrichtung an“, sagt Andreas Huber, dessen Familie eine enge Verbindung zum Markt pflegt. Er ist seit 13 Jahren dabei, sein Vater Helmut seit 30 Jahren – Großvater Johann Stöckl war sogar einer der Initiatoren des Goinger Handwerkskunstmarktes. www.wilderkaiser.info
Foto (download): Der Goinger Zimmermann Andreas Huber (re.) und sein Vater Helmut bauen gemeinsam die für Tirol typischen Glockenstühle – ein Exemplar präsentieren sie beim Goinger Handwerkskunstmarkt Bildnachweis: TVB Wilder Kaiser/ Roland Defrancesco 

Wenn Handwerker, Künstler und Bäuerinnen aus Going und der Region Wilder Kaiser nachmittags an ihren Ständen Platz nehmen, verwandeln sich die Gassen, die zum Markt führen, in kleine Freiluft-Ateliers. Dann flanieren Einheimische wie Gäste von einem Kunsthandwerk  zum nächsten: Vom Teppich-Weber zur Glasmalerin, vom Korb- zum Rechenmacher – Zeit für einen kleinen „Hoagascht“, ein nettes Gespräch, bleibt dabei immer. Und während auf dem Markt Harfen-, Hackbrett- sowie Zithermusik erklingt, bereiten die Bäuerinnen des Ortes Kasspatzeln, Brodakrapfen und frisches Holzofenbrot vor. 

In diesem Sommer feiert der Goinger Handwerkskunstmarkt sein 30-jähriges Bestehen. Noch im Jahr 1988 waren die meisten Gewerke beinahe ausgestorben. Dank eines Innsbrucker Forschungsprojektes und der Vision einiger Goinger ist der Markt heute eine Tiroler Institution. 

Am Abend zieht schließlich die Bundesmusikkapelle Going auf den Marktplatz ein und gibt im Pavillon ein Platzkonzert – umrahmt von feschen Marktfrauen, die die Zuhörer mit einem Marillenstamperl verwöhnen. Dort wird auch der „Huaba Andi“, wie er von allen genannt wird, sitzen, um den Tag Revue passieren zu lassen und mit seinen Handwerkerfreunden über alte Traditionen am Wilden Kaiser zu sinnieren.  

Weitere Auskünfte
Region Wilder Kaiser    
Dorf 35    A-6352 Ellmau    Fon +43 50509   office@wilderkaiser.info    www.wilderkaiser.info 


Die Region Wilder Kaiser im gleichnamigen Naturschutzgebiet ist eine Ganzjahres-Destination im Tiroler Unterland/Österreich. Zu ihr gehören die vier Orte Ellmau, Going, Scheffau und Söll. Die markanten Gipfel des Wilden Kaisers sind Ziel für Wander- und Kletterfreunde, leichte Routen eignen sich auch für Familien und Genießer. Dank des günstigen Mikroklimas beginnt der Bergsommer bereits Mitte Mai und endet im Oktober. Als erste alpine Region mit dem „Österreichischen Wandergütesiegel“ ausgezeichnet, verfügt sie außerdem über das größte zusammenhängende Skigebiet des Landes. Bekannt ist der Wilde Kaiser auch durch die Fernsehserie „Der Bergdoktor“.

Pressekontakt


Gregor Staltmaier

+49 8807 21490-16
gregor.staltmaier@hermann-meier.de

Vera von Wolffersdorff

+49 8807 21490-18
vera.v.wolffersdorff@hermann-meier.de

Angelika Hermann-Meier PR
Lachener Straße 4
D-86911 Diessen am Ammersee
+49 8807 21490-0
info@hermann-meier.de
www.hermann-meier.de