Wilder Kaiser

Tirol/Österreich

PRESSE-INFO
Wilder Kaiser

6. Februar 2019
Wilder Kaiser

Goinger Bildhauer schafft Schneeskulpturen in der Region Wilder Kaiser/Tirol

Eiskalte Kunst am „Koasa“

Die Söller Hexe ist eine von vier Schneeskulpturen, die der Tiroler Bildhauer Reinhard Meilinger am Wilden Kaiser/Tirol geschaffen hat. Bildnachweis: TVB Wilder Kaiser/Manuel Treffer

„Schönheit und Vergänglichkeit“ machen für den Goinger Bildhauer Reinhard Meilinger den Reiz seiner Schneeskulpturen aus: „Wir erleben am Wilden Kaiser gerade ein Winterwunderland, da liegt es doch nahe, unseren Gästen diese Schönheit in all ihren Facetten zu zeigen“, so erklärt der Künstler seine Motivation. Eine knappe Woche hat Meilinger an vier mannshohen Rohlingen in glitzerndem Weiß gefräst, gestemmt und geschnitten. Jetzt dürfen Einheimische und Urlauber die für die Region typischen Motive bewundern: ein „Koasamandl“ an der Ellmauer Kirche, einen Knappen an der Goinger Bushaltestelle, eine Hexe am Söller Kreisverkehr sowie einen Skifahrer am Scheffauer Gemeindehaus. Für jede Skulptur benötigt der Künstler etwa 25 Kubikmeter Schnee, die über Nacht in einer Schalung ausfrieren, ehe sie von Künstlerhand den Feinschliff bekommen. www.wilderkaiser.info 
Foto (download): Die Söller Hexe ist eine von vier Schneeskulpturen, die der Tiroler Bildhauer Reinhard Meilinger am Wilden Kaiser/Tirol geschaffen hat. Bildnachweis: TVB Wilder Kaiser/Manuel Treffer

Die Idee für die Kunstaktion entstand Anfang Januar 2019 während einer Diskussion im Tourismusverband Wilder Kaiser: „Wir wollten nach der Berichterstattung über die Massen von Schnee zeigen, dass er uns und unseren Gästen vor allem Vergnügen bereitet. Natürlich stellt er alle Helfer vor große Herausforderungen, aber diese wurden bravourös gemeistert. Uns ist wichtig, auch die andere Seite zu erzählen – die des Jahrhundertwinters mit all seinen Möglichkeiten. Die Bedingungen für Wintersportler sind momentan perfekt, und das hoffentlich bis Ende März“. Dass die Besucher sich an den vier weißen Skulpturen noch lange erfreuen können, glaubt Bildhauer Meilinger nicht: „Nach maximal zwei bis drei Wochen werden sie sich langsam vom Wilden Kaiser verabschieden.“

Weitere Infos zur Region Wilder Kaiser/Tirol unter www.wilderkaiser.info

Die Region Wilder Kaiser umfasst die vier Orte Ellmau, Going, Scheffau und Söll und ist mit der bereits mehrfach ausgezeichneten SkiWelt Wilder Kaiser-Brixental eines der größten zusammenhängenden Skigebiete Österreichs. 284 bestätigte Pistenkilometer, bestens präpariert und schneesicher, 90 moderne Lifte und Bergbahnen, 13 Skischulen sowie über 70 Hütten warten jährlich von Anfang Dezember bis Mitte April auf Wintersportler aller Disziplinen. Ergänzt wird das Angebot um drei Kinderkrippen am Berg, drei Funparks für Snowboarder und Freeskier sowie zahlreiche Möglichkeiten für sanfte Winteraktivitäten – von 125 Kilometern Winterwanderwegen über fünf Rodelbahnen und 60 Kilometer gespurte Loipen bis hin zu reizvollen Skitouren vor der Kulisse des namensgebenden Gebirgsmassivs.

Pressekontakt


Gregor Staltmaier

+49 8807 21490-16
gregor.staltmaier@hermann-meier.de

Vera von Wolffersdorff

+49 8807 21490-18
vera.v.wolffersdorff@hermann-meier.de

Angelika Hermann-Meier PR
Lachener Straße 4
D-86911 Diessen am Ammersee
+49 8807 21490-0
info@hermann-meier.de
www.hermann-meier.de