Accor

Economy & Midscale Brands

Accor

 

Info

  • Weltweit führendes Reise- und Lifestyle-Unternehmen mit Hauptsitz in Issy-les-Moulineaux bei Paris/Frankreich
  • Weltweit über 30 Accor-Marken vom 1- bis 5-Sterne-Bereich in den Kategorien: 
    Economy, Midscale, Upscale und Luxury
    AHM PR arbeitet für folgende Marken: ibis, ibis Styles, ibis budget, Mercure, Novotel, Jo&Joe, Adagio
  • Markenübergreifendes Kundenbindungsprogramm „Le Club AccorHotels“ für Mitglieder
  • „Digital Plan“: Vorreiter in Sachen digitale Lösungen – für Kunden sowie für Mitarbeiter und Partner
  • „PLANET 21“: Umfassendes Nachhaltigkeitsprogramm
    (verantwortungsvoller Umgang mit Ressourcen sowie Respekt für Umwelt und Gemeinschaft)
  • Firmensitz Accor Central Europe in München
  • Download Daten und Fakten

Kontakt

Angelika Hermann-Meier PR

Gregor Staltmaier

+49 8807 21490-16
gregor.staltmaier@hermann-meier.de

Larissa Peifer

+49 8807 21490-24
larissa.peifer@hermann-meier.de
Accor Central Europe

Anne Wahl, Head of Media Relations & PR
www.accor.com   

Pressemeldungen

Pressemeldungen sowie weitere Informationen zu Accor gibt es hier.

Story Angles

Die Economy- und Midscale-Marken der führenden Reise- und Lifestylegruppe Accor richten sich an Gäste vom Budget-Traveller bis zum anspruchsvollen Urlaubs- oder Geschäftsreisenden. Im Economy-Segment sind ibis, ibis Styles und ibis budget angesiedelt. Marken-Neuling JO&JOE wurde für Millennials konzipiert, Aparthotel Adagio richtet sich an Longstay-Reisende. Im Mittelklasse-Segment positionieren sich Mercure sowie Novotel mit hohen Service-Standards. Die vielseitige Markenkollektion und innovative F&B-Konzepte stehen seit über fünf Jahrzehnten für ein Versprechen: „Feel Welcome“. Das neue Lifestyle-Treueprogramm „ALL in Accor“ bietet im Rahmen einer einzigen Plattform Prämien, Dienstleistungen und Events an allen Accor-Standorten weltweit, um das Leben der Gäste bei der Arbeit, im Urlaub und zu Hause zu bereichern. Das Nachhaltigkeitskonzept PLANET 21 setzen alle Hotels gemeinsam mit Partnern an den jeweiligen Standorten um. www.accor.com 

Als unkonventionelle Economy-Marke speziell für Millennials konzipiert, vereint JO&JOE das Beste aus Hotel, Hostel und Co. Das erste Open House im Surfer-Hotspot Hossegor an der französischen Atlantikküste zieht Reisende und Anwohner gleichermaßen an. Sie genießen dort Gastfreundschaft, Gastronomie, soziale Interaktion, Musik und vieles mehr. Mit einem weiteren Flaggschiff in Paris ist es die Vision von JO&JOE, in wichtige Gateway-Städte in Europa sowie rund um den Globus zu expandieren. Die nächsten Stationen sind unter anderem Rom, London, Budapest, Glasgow, Wien und Rio de Janeiro.

Aparthotel Adagio greift den Community-Gedanken in seinen öffentlichen Bereichen auf. Diese wurden innovativ gestaltet und sollen so Orte von Veranstaltungen und ungezwungener Begegnungen werden. Das Konzept dafür heißt „The Circle" und es soll – auch räumlich – Gemeinschaftsgeist symbolisieren. „The Circle" ist morgens Frühstücksraum, nachmittags Co-Working-Space und abends Treffpunkt für Afterwork-Drinks. Teilweise gibt es auch Gemeinschaftsküchen.

IIm Rahmen des Markenprogramms „ibis Music“ veranstalten ibis-Hotels Live-Konzerte im fast privaten  Ambiente von Hotel-Lobbys mit bekannten Künstlern und Newcomern aus der unmittelbaren Umgebung. „ibis Music“ stellt einen weiteren Schritt bei der Markentransformation von ibis dar. Buchbar sind künftig Package-Angebote, die sowohl Musiker als auch Musikbegeisterte in den Hotels zusammenbringen. 

Unter dem Motto „Discover Local“ veranstalten Mercure-Hotels sogenannte „Local Days“. Das sind Tage, an denen Reisende und Anwohner in lockerer Atmosphäre die Vielfalt des Viertels, in dem sie sich gerade aufhalten, auf kreative Weise erleben können: Ob der Besuch eines Winzers im Burgund oder das Kennenlernen der Papyrus-Herstellung in Syrakus – sämtliche Erlebnisse von „Discover Local“ werden weltweit von den Mercure-Hotels vor Ort mit Partnern aus der Umgebung entwickelt. 

Die Karte der Mercure-Weinlese richtet sich an Hotelgäste sowie Anwohner, ob zum direkten Genuss oder als spontanes Mitbringsel für eine Einladung zum Abendessen. Für die Weinkarten werden jährlich neu und gezielt deutsche Weine ausgesucht, um das regionale F&B-Angebot mit authentischen Weinen zu unterstreichen und lokale Winzer zu unterstützen. Sogar eine extra für Mercure hergestellte Rotwein-Cuvée ist erhältlich. 

Statt klassisch in nur einem Hotel zu lernen, wechseln Accor-Nachwuchshoteliers zwischen Marken vom Zwei- bis zum Fünf-Sterne-Haus. Das innovative Programm kann in dieser Form nur der Marktführer mit seinem Portfolio von Budget bis Luxus bieten. Selbstverständlich führt die zweijährige Ausbildung durch alle Abteilungen von Restaurant bis Rezeption. So können Azubis anschließend in der gesamten Konzerngruppe arbeiten und sind zudem gerüstet für die Herausforderungen der Hotellerie weltweit.

84 Prozent der Gäste sagen in Umfragen, dass bequeme Betten das Wichtigste beim Hotelaufenthalt sind. Accor erfüllt diesen Wunsch: So verspricht das eigens für Novotel designte „Live ‘N’ Dream“-Bett maximalen Schlafkomfort. Von unterschiedlichen Kissengrößen und -härtegraden bis hin zur Matratze mit Taschenfederkern und einem Flex-Lattenrost ist alles darauf ausgelegt.

Der verantwortungsvolle Umgang mit Ressourcen sowie Respekt für Umwelt und Gemeinschaft sind die Kernelemente von PLANET 21. Das Entwicklungsprogramm von Accor umfasst 21 konkrete Ziele. Eines davon lautet, Lebensmittelabfälle bis zu 30 Prozent zu reduzieren. Zum Thema Food Waste arbeiten viele Hotels mit der App Too Good To Go, einer Initiative gegen Lebensmittelverschwendung.

Fotos

Fotos sowie weitere Informationen zu Accor gibt es hier.