<

Hotel Jungbrunn – Der Gutzeitort

Tannheim/Österreich

PRESSE-INFO
Hotel Jungbrunn – Der Gutzeitort

19. Oktober 2022
Hotel Jungbrunn – Der Gutzeitort

Hotel Jungbrunn, Tannheim/Tirol

Vom kritisch beäugten Skilift zum Gutzeitort

Die Jungbrunn-Historie ist eine Familiensaga voller Mut und architektonischer Meilensteine. Alles begann mit dem ersten Skilift des Tals, den Raimund Gutheinz 1957 in Eigenregie baute, um Urlauber nach Tannheim zu locken. Die Bewohner des Bergdorfs reagierten mit Skepsis. Kaum einer glaubte, dass tatsächlich Touristen die verschneiten Pisten des Hochtals mit Ski erobern wollten. Doch der Erfolg gab Gutheinz Recht: Ein paar Jahre später kam ein (für Tiroler Verhältnisse recht gewagtes) Liftcafé mit rundem Flachdach hinzu. Der Entwurf eines renommierten Architekten sorgte gar für einen Skandal im Tal – inklusive zwischenzeitlichem Baustopp. Doch der Pionier ließ sich nicht entmutigen, schloss das Skigebiet eigenhändig an die Kanalisation an und eröffnete 1975 direkt neben der namensgebenden Jungbrunn-Quelle ein Hotel mit 110 Betten. In derzeit dritter Generation unter Marcel Gutheinz begegnet der selbst ernannte Gutzeitort seinen Gästen immer noch mit außergewöhnlichem Style. Das Liftmuseum mit der restaurierten Umlenk-Rolle als energetischer Mittelpunkt des Jungbrunn zeugt noch heute vom Innovationsgeist seines Gründers. www.jungbrunn.at
Foto (download): Wo einst der Skilift seines Großvaters stand, betreibt Inhaber Marcel Gutheinz (2. v. re.) heute in dritter Generation das Tiroler Hotel Jungbrunn, unterstützt von seinen Eltern Ulrika (li.) und Markus (re.) sowie Schwester Viviana (2. v. li.). Bildnachweis: Hotel Jungbrunn – Der Gutzeitort, Tannheim/Tirol

Pressekontakt


Tom Carlos Kupfer

+49 8807 21490-14
tc.kupfer@hermann-meier.de

Jessica Thalhammer

+49 8807 21490-15
jessica.thalhammer@hermann-meier.de

AHM Kommunikation

Lachener Straße 4
D-86911 Diessen am Ammersee
+49 8807 21490-0
info@hermann-meier.de
www.hermann-meier.de