Sandals & Beaches Resorts

Karibische Inseln

PRESSE-INFO
Sandals & Beaches Resorts

25. April 2019
Sandals & Beaches Resorts

Sandals & Beaches Resorts/Karibik: Hotspots für Golf-Fans

Abschlag unter Tropensonne

Zu den karibischen Hotspots für Golfer zählen die Plätze der Sandals & Beaches Resorts auf Jamaika, Saint Lucia und den Bahamas, hier der Sandals Emerald Bay Golf Course Bildnachweis: Sandals Resorts International

Golfen hat das ganze Jahr über Saison in den Sandals & Beaches Resorts auf Jamaika, Saint Lucia und den Bahamas. Die All-Inclusive-Hotels der drei Karibikinseln bieten Freunden des Rasensports außergewöhnliche Locations direkt an der Küste mit Blick auf den Ozean oder das Bergpanorama im Landesinneren. Die preisgekrönte Anlage auf den Bahamas hat sogar Promistatus: Golflegende Greg Norman aus Australien gestaltete den Sandals Emerald Bay Golf Course und verpasst aktuell dem Sandals Saint Lucia Golf & Country Club at Cap Estate ein Upgrade auf internationales Championship-Niveau. Weitere Vorzüge sind für Sandals & Beaches-Gäste inbegriffen, in einigen Resorts auch Greenfees und Services rund um den Golfsport. www.sandals.de/golf  
Foto (download): Zu den karibischen Hotspots für Golfer zählen die Plätze der Sandals & Beaches Resorts auf Jamaika, Saint Lucia und den Bahamas, hier der Sandals Emerald Bay Golf Course
Bildnachweis: Sandals Resorts International

Amateure und Profis schätzen den abwechslungsreichen Sandals Golf & Country Club in Ocho Rios/Jamaika. Bildnachweis: Sandals Resorts International

Green meets Gourmet auf Jamaika
700 Meter über dem Meeresspiegel erhebt sich der 18-Loch-Platz Sandals Golf & Country Club im Norden Jamaikas. Sportler genießen damit Aussichten auf die üppig bewachsenen Hügel von Ocho Rios sowie aufs Meer. Für Urlauber aller Sandals & Beaches Resorts auf der Insel sind die Greenfees inbegriffen. Vom Sandals Ochi sowie vom Sandals Royal Plantation gibt es einen Gratis-Transfer zum Golfplatz. Wer sein Handicap verbessern möchte, bucht einen Privatlehrer. Zweimal pro Woche findet ein kostenloser, PGA-zertifizierter Kurs statt. Des Weiteren verfügt der Golfclub über Übungsbereich, Putting und Chipping Greens, Golf Shop, Restaurant und Snack-Bar. Abends stärken sich Gäste in einem der über 50 All-Inclusive-Restaurants der jamaikanischen Sandals-Standorte.
Foto (download): Amateure und Profis schätzen den abwechslungsreichen Sandals Golf & Country Club in Ocho Rios/Jamaika. Bildnachweis: Sandals Resorts International

Golf² und Wassersport auf Saint Lucia
Gleich zwei Golfanlagen finden sich in unmittelbarer Nähe zum Sandals Regency La Toc in Castries auf Saint Lucia. Der 9-Loch-Platz Sandals Regency La Toc Golf Club liegt in einem malerischen Tal, umgeben von grünen Hügeln und tropischen Blumen. Mit knapp drei Kilometern ist er zwar kurz, aber dank unregelmäßiger Brisen nicht minder anspruchsvoll. Nach der aufwändigen Umgestaltung durch Golflegende Greg Norman können ab Spätsommer 2019 auch die 18 Löcher des Sandals Saint Lucia Golf & Country Club at Cap Estate wieder vollständig bespielt werden. Für Gäste aller drei Sandals Resorts auf Saint Lucia sind Greenfees ebenso enthalten wie die Transfers zu den Golfplätzen. Aktive verausgaben sich darüber hinaus im Resort bei einer der zahlreichen inklusiven Wassersportarten, etwa beim Tauchen, Schnorcheln, Windsurfen oder Segeln.

Gäste des Sandals Emerald Bay/Bahamas golfen wie die Profis auf dem von Golflegende Greg Norman gestalteten 18-Loch-Platz. Bildnachweis: Sandals Resorts International

Birdie, Beach und Spa auf den Bahamas
Auf einer Halbinsel von Great Exuma liegt die hauseigene Championship-Anlage des luxuriösen Sandals Emerald Bay Resort/Bahamas. Der ehemalige australische Golfprofi Greg Norman konzipierte den 18-Loch-Par-72-Platz, vom Magazin „Travel + Leisure Golf“ zu einem der schönsten in der Karibik gekürt. Etwa die Hälfte der Löcher wird mit Ausblick auf die Bucht entlang der Peninsula gespielt. Alle Gäste des Resorts erhalten zwei kostenlose Runden. Wer die Butler-Suite gebucht hat, genießt sogar „all you can golf“. Hinterher heißt es entspannen an den schönsten Stränden der Insel oder im Red Lane Spa bei karibisch und europäisch inspirierten Treatments.
Foto (download): Gäste des Sandals Emerald Bay/Bahamas golfen wie die Profis auf dem von Golflegende Greg Norman gestalteten 18-Loch-Platz. Bildnachweis: Sandals Resorts International

Preisbeispiel: Bei Dertour kostet 1 Woche (7 Übernachtungen) im Sandals Emerald Bay auf den Bahamas ab 1.798 €/Pers. im Beach House Luxury Club Level. Im Preis enthalten sind All-Inclusive-Verpflegung, Greenfees auf dem hoteleigenen Golfplatz, Gepäckservice, Trinkgelder und Flughafentransfers vor Ort.

Weitere Auskünfte unter www.sandals.de, www.beachesresorts.de 

Die insgesamt 19 Sandals & Beaches Resorts gehören zum Markenportfolio der Hotelgruppe Sandals Resorts International (SRI). Speziell auf Paare ausgerichtet, sind die Sandals-Häuser mit 16 Luxusanlagen auf Jamaika, Saint Lucia, Antigua, den Bahamas, Barbados und Grenada vertreten. Ebenso wie die auf Familien fokussierten drei Beaches Resorts auf Jamaika sowie den Turks- und Caicosinseln bieten sie Urlaubern ein vielfach ausgezeichnetes All-Inclusive-Konzept, das sie zu den erfolgreichsten Anbietern in ihrer Kategorie macht. Mit rund 14.000 Mitarbeitern ist das 1981 von Gordon „Butch“ Stewart gegründete Hotelunternehmen aus Montego Bay einer der größten Arbeitgeber in der Karibik. Zu den Herzensprojekten zählt die gemeinnützige Sandals Foundation, die bisher rund 45 Millionen US-Dollar in Umwelt-, Bildungs- und Gemeinschaftsprojekte vor Ort investiert hat und 2019 ihr zehnjähriges Bestehen feiert.

Pressekontakt


Larissa Peifer

+49 8807 21490-24
larissa.peifer@hermann-meier.de

Tom Carlos Kupfer

+49 8807 21490-14
tc.kupfer@hermann-meier.de

Jessica Harazim

+49 8807 21490-15
jessica.harazim@hermann-meier.de

Angelika Hermann-Meier PR
Lachener Straße 4
D-86911 Diessen am Ammersee
+49 8807 21490-0
info@hermann-meier.de
www.hermann-meier.de