Sandals & Beaches Resorts

Karibische Inseln

PRESSE-INFO
Sandals & Beaches Resorts

17. Januar 2019
Sandals & Beaches Resorts

Nachhaltigkeit in den Sandals & Beaches Resorts/Karibik: 10 Jahre Sandals Foundation

Weniger Plastik, mehr soziale Verantwortung

Seit nunmehr 10 Jahren trägt die gemeinnützige Sandals Foundation ihrer Verantwortung für Natur und Umwelt, Gemeinschaft und Gesundheit sowie Bildung und Erziehung in der Karibik Rechnung. Bildnachweis: Sandals Resorts International


Die philanthropische Sandals Foundation mit Sitz in Montego Bay/Jamaika feiert 2019 ihr 10. Jubiläum und hat es sich unter anderem zur Aufgabe gemacht, die Umweltverschmutzung in der Karibik zu verringern. Darüber hinaus unterstützt die gemeinnützige Stiftung Projekte in den Bereichen Gesundheit, Bildung und Gemeinschaft. Zur Verbesserung der Lebensqualität und Natur vor Ort kommen die nachhaltigen Investitionen etlichen Gemeinden auf Barbados, Jamaika, Saint Lucia, Antigua, Grenada, den Bahamas sowie den Turks- und Caicosinseln zugute. www.sandals.de/sandals-unterschied/stiftung/   
Foto (download): Seit nunmehr 10 Jahren trägt die gemeinnützige Sandals Foundation ihrer Verantwortung für Natur und Umwelt, Gemeinschaft und Gesundheit sowie Bildung und Erziehung in der Karibik Rechnung. Bildnachweis: Sandals Resorts International

Plastikfreie Zone. Seit 2019 verzichten alle 18 Sandals & Beaches Resorts gänzlich auf Styropor-Materialien, nachdem bereits im vergangenen Jahr sämtliche Einwegtüten und Strohhalme entfernt worden sind. Die Hotels der Gruppe sind zudem von EarthCheck, weltweit führendes Unternehmen für Umweltmanagement und Nachhaltigkeit, zertifiziert. „Für die Sandals-Familie spielt ökologische Nachhaltigkeit weiterhin eine zentrale Rolle“, so Adam Stewart, stellvertretender SRI-Vorsitzender. Im Zuge der US-Umweltkampagne „Wildlife Over Waste“ wiesen Wissenschaftler Plastikfragmente in 86 Prozent aller Meeresschildkröten, 44 Prozent aller Seevögel und 43 Prozent aller Meeressäugetiere nach. „Die Beseitigung von Styropor ist ein weiterer Weg, wie wir unseren ökologischen Fußabdruck reduzieren und die Gesundheit der örtlichen Gemeinden verbessern können“, bestätigt Heidi Clarke, Geschäftsführerin der Sandals Foundation.

Gratis-Arztleistungen. In Kooperation mit der Freiwilligenorganisation Great Shape! hat die Sandals Foundation kürzlich das „1000 Smiles Dental Project“ sowie das „iCare Programme“ abgeschlossen. Mit einem Gesamtvolumen von 4,6 Millionen US-Dollar kam ersteres allein im vergangenen Jahr über 26.000 zahnärztlich unterversorgten Menschen in drei Ländern der Karibik zugute. Im Rahmen des bereits seit 16 Jahren existierenden „1000 Smiles Dental Project“ erhielten Bewohner der Inseln Saint Lucia, Jamaika und Grenada kostenlos medizinische Leistungen wie Prothesen, Füllungen und Wurzelkanäle sowie Screenings für Mundkrebs. Seit 2009 bietet auch das „iCare Programme“ Gratis-Augenbehandlungen für Menschen in der Karibik an. Bisher wurden mehr als 37.000 Untersuchungen ermöglicht und 79.000 Brillenpaare gespendet – im geschätzten Gesamtwert von 10,4 Millionen US-Dollar. 2018 profitierten davon über 8.000 Patienten auf Jamaika sowie den Turks- und Caicosinseln.

Mehr Bildung. Ausschließlich mithilfe von Spenden finanziert die Sandals Foundation auch verschiedenste Bildungs- und Erziehungsprojekte in der Karibik. Damit unterstützt sie jedes Jahr tausende Schüler und Studenten in unterschiedlichen Einrichtungen. Im Fokus steht, dass so viele Kinder, Jugendliche und Erwachsene wie möglich ihr volles Potenzial ausschöpfen können. Die Programme beinhalten unter anderem Stipendien, Literaturförderungen sowie Aufbauhilfe für neue Bibliotheken und Computeranlagen.

Weitere Auskünfte für Medien:
Sandals & Beaches Resorts
c/o Euro Marketing Connections
Britt Winter, PR Manager
Fon +49 211 4057700
pr@sandalshotels.de 
www.sandals.de    www.beachesresorts.de 

Die insgesamt 18 Sandals & Beaches Resorts gehören zum Markenportfolio der Hotelgruppe Sandals Resorts International (SRI). Speziell auf Paare ausgerichtet, sind die Sandals-Häuser mit 15 Luxusanlagen auf Jamaika, Saint Lucia, Antigua, den Bahamas, Barbados und Grenada vertreten. Ebenso wie die auf Familien fokussierten drei Beaches Resorts auf Jamaika sowie den Turks- und Caicosinseln bieten sie Urlaubern ein vielfach ausgezeichnetes All-Inclusive-Konzept, das sie zu den erfolgreichsten Anbietern in ihrer Kategorie macht. Mit rund 14.000 Mitarbeitern ist das 1981 von Gordon „Butch“ Stewart gegründete Hotelunternehmen aus Montego Bay einer der größten Arbeitgeber in der Karibik. Zu den Herzensprojekten zählt die gemeinnützige Sandals Foundation, die bisher rund 45 Millionen US-Dollar in Umwelt-, Bildungs- und Gemeinschaftsprojekte vor Ort investiert hat und 2019 ihr zehnjähriges Bestehen feiert.

 

Pressekontakt


Larissa Peifer

+49 8807 21490-24
larissa.peifer@hermann-meier.de

Tom Carlos Kupfer

+49 8807 21490-14
tc.kupfer@hermann-meier.de

Jessica Harazim

+49 8807 21490-15
jessica.harazim@hermann-meier.de

Angelika Hermann-Meier PR

Lachener Straße 4
D-86911 Diessen am Ammersee
+49 8807 21490-0
info@hermann-meier.de
www.hermann-meier.de