Biohotel Schlossgut Oberambach

Starnberger See/Deutschland

PRESSE-INFO
Biohotel Schlossgut Oberambach

24. Oktober 2018
Biohotel Schlossgut Oberambach

Schlossgut Oberambach/Starnberger See

Vom beschaulichen Christkindlmarkt bis zur Zwergerl-Skipiste

Das Biohotel Schlossgut Oberambach im bayerischen Fünfseenland ist auch im Winter ein Ort zum Entspannen. Bildnachweis: Schlossgut Oberambach/Robert Kittel

Im Biohotel Schlossgut Oberambach lässt sich die „stade Zeit“ besonders abwechslungsreich genießen – von Wintergrillen im Schlosspark bis hin zu Fackelwanderungen an den nahe gelegenen Starnberger See. In der Umgebung laden traditionelle Weihnachtsmärkte zum besinnlichen Budenbummel, Aktive entdecken beim Nordic Walking oder auf Langlauf-Ski die oberbayerische Natur. Im Rahmen der geführten „Gourmetwanderung“ erkunden Feinschmecker die umliegenden Wälder und kehren in unterschiedlichen Restaurants und Wirtshäusern der Region ein. Am Wochenende werden Schlossgut-Gäste mit regionalen Schmankerln und Wildspezialitäten aus der Gutshofküche verwöhnt. www.schlossgut.de
Foto (download): Das Biohotel Schlossgut Oberambach im bayerischen Fünfseenland ist auch im Winter ein Ort zum Entspannen. Bildnachweis: Schlossgut Oberambach/Robert Kittel

Gourmetwanderung am Starnberger See. Nach dem Aperitif im Schlossgut Oberambach geht‘s zum nahe gelegenen Landgasthof Huber am See, wo Wanderer mit einer Fischsuppe oder einem Salat ihren ersten Hunger stillen. Wer mag, nimmt dort auch das Hauptgericht zu sich – zum Beispiel Renke aus dem Starnberger See. Hinter Ambach führt ein Uferweg bis zum Buchscharner Seewirt (südlichster Punkt der Wanderung, wahlweise Hauptgericht/Dessert). Zurück führt die Strecke über eine aussichtsreiche Anhöhe bis nach Holzhausen und weiter zum Hotel (wahlweise Dessert). Das 4-Gänge-Menü kostet 39,50 €/Pers. Gutscheine für die etwa neun Kilometer lange Gourmetwanderung, etwa als Weihnachtsgeschenk, gibt es an der Hotelrezeption, der Tourist Information Starnberg oder online unter www.schlossgut.de/Gourmetwanderung und www.tourismus.muensing.de

Krippen-Besuch. Nur 30 Autominuten vom Schlossgut Oberambach liegt das weltberühmte Kloster Andechs. Echte Esel, Ochsen und Schafe treten auf dem dortigen Christkindlmarkt von 7. bis 9. Dezember 2018 als tierische Komparsen auf, wenn in der „lebenden Krippe“ die Weihnachtsnacht nachgestellt wird. Am „Heiligen Berg“ entdecken Besucher traditionelles Klosterhandwerk wie Fatschenkinder oder Wachsmodel. Die kulinarische Auswahl reicht von Wildspezialitäten und Kletzenbrot bis hin zu Feuerzangenbowle.

Wintersport am See. Nach dem Frühstück im Biohotel in 20 Minuten am Lift: Das Mini-Skigebiet Beuerberg am südlichen Ende des Starnberger Sees befindet sich nur knapp 14 Kilometer vom Schlossgut Oberambach entfernt. Der Schlepplift wie auch die hauseigene Skischule werden seit Jahrzehnten von einer einheimischen Familie betrieben. Legendär ist die selbstgebaute Pistenwalze mit Isetta-Führerhaus, mittlerweile gibt es sogar moderne Beschneiung. Der kleine Hügel eignet sich bestens für erste Skifahr- und Snowboard-Versuche. Schmalspur-Fans steigen entweder in Wolfratshausen oder im nahe gelegenen Eurasburg in die Loipe. Insgesamt stehen in der Region Bad Tölz-Wolfratshausen 13 abwechslungsreiche Langlauf-Reviere zur Auswahl.

Weitere Auskünfte
Biohotel Schlossgut Oberambach    Oberambach 1    D-82541 Münsing
Fon +49 8177 9323    info@schlossgut.de    www.schlossgut.de

Kraftort im Alpenvorland: Das Schlossgut Oberambach am Starnberger See in Oberbayern ist ein Biohotel mit nachhaltigem Konzept. Eigentümerfamilie Schwabe bietet im denkmalgeschützten Herrschaftssitz zudem Veranstaltungs- und Tagungsmöglichkeiten vor den Toren Münchens. Im Jahr 1999 nach mehrjähriger Renovierung eröffnet, sind die 40 individuell eingerichteten Zimmer und Suiten seit 2010 auch elektrosmogfrei und allergikerfreundlich. Die Philosophie der Hoteliers, im Einklang mit der Natur zu leben, ist allgegenwärtig, zertifiziert durch das Label „BIO HOTELS“ und wird empfohlen von Bioland. 2018 erhielt das Hotel darüber hinaus den Nachhaltigkeitspreis „Grünes Band“.

 

Pressekontakt


Gregor Staltmaier

+49 8807 21490-16
gregor.staltmaier@hermann-meier.de

Bettina Beck

+49 8807 21490-20
bettina.beck@hermann-meier.de

Angelika Hermann-Meier PR
Lachener Straße 4
D-86911 Diessen am Ammersee
+49 8807 21490-0
info@hermann-meier.de
www.hermann-meier.de