<

Lebensspur Lech

Deutschland/Österreich

PRESSE-INFO
Lebensspur Lech

25. Januar 2022
Lebensspur Lech

Umdenken und Bewusstsein schärfen: Wie reisen wir 2022?

Fernwanderungen

Daniela Pfefferkorn, Produktmanagement Lechweg – von der Quelle bis zum Fall: „Wer 125 Kilometer schon einmal zu Fuß absolviert hat, weiß um den besonderen Reiz: Weit weg vom Alltag finden Fernwanderer ganz zu sich selbst und fühlen sich frei wie ein Vogel. Die Besonderheit des Lechwegs macht nicht nur seine grenzüberschreitende Route durch zwei österreichische Bundesländer bis ins bayerische Allgäu aus. Oder die Tatsache, dass der Gepäcktransport ebenso gewährleistet ist wie freie Fahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Der wahre ,Star‘ auf den maximal zehn Etappen ist der facettenreiche Lech, einer der letzten Wildflüsse Europas. Lechweg-Geher begleiten ihn auf seiner gesamten Reise: von der Quelle am Vorarlberger Formarinsee durchs Walserdorf in Warth bis hin zum türkisen Strom durchs Tiroler Lechtal, über die Wiesen und Seen bei Reutte, um schließlich bei Füssen vom Lechfall gebannt zu werden. Für Bucketlist-Abarbeiter ist der Lechweg also ein Muss, inklusive der Steinbock-Kolonie bei Lech oder der Holzgauer Hängebrücke. Eine virtuelle Gästekarte ist vorgesehen, eine App hingegen nicht: Denn unsere Lechweg-Philosophie sieht vor, dass Urlauber die Natur bewusst erleben sollen anstatt ständig aufs Smartphone zu schauen.“ www.lechweg.com
Foto (download): Vor genau zehn Jahren wurde der Lechweg – von der Quelle bis zum Fall „geboren“. Daniela Pfefferkorn begleitet ihn seit 2020 als Produktmanagerin. Bildnachweis: Verein Lechweg
Portrait (
download): Daniela Pfefferkorn, Produktmanagement Lechweg – von der Quelle bis zum Fall. Bildnachweis: Verein Lechweg

 

Pressekontakt


Jessica Thalhammer

+49 8807 21490-15
jessica.thalhammer@hermann-meier.de

AHM Kommunikation

Lachener Straße 4
D-86911 Diessen am Ammersee
+49 8807 21490-0
info@hermann-meier.de
www.hermann-meier.de